Reiten: Vier Tage Reitsport
Neuerungen beim Septemberturnier des RV Appelhülsen

Appelhülsen -

Nicht mal zwei Wochen sind nach der erfolgreichen Premiere des Vielseitigkeitsturniers vergangen, da beginnt bereits am Donnerstag (6. September) um 9 Uhr das viertägige Septemberturnier des RV Appelhülsen.

Donnerstag, 06.09.2018, 16:44 Uhr
Veröffentlicht: Mittwoch, 05.09.2018, 16:52 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 06.09.2018, 16:44 Uhr
Hendrik Zurich vom LZRFV Gronau gehört zu den besten Springreitern des Münsterlandes. Im Vorjahr hatte er unter anderem Classico Superiore mit nach Appelhülsen gebracht.
Hendrik Zurich vom LZRFV Gronau gehört zu den besten Springreitern des Münsterlandes. Im Vorjahr hatte er unter anderem Classico Superiore mit nach Appelhülsen gebracht. Foto: Johannes Oetz

Der Auftakt am ersten Turniertag ist den jungen Springpferden in Springpferdeprüfungen der Klassen A bis M vorbehalten. „Wir freuen uns, dass wir erstmals auch eine Springprüfung mit Geländehindernissen der Klasse A*, ein Speed-Derby, mit in den Turnierplan aufnehmen konnten“, erklärte Christoph Bonmann, 1. Vorsitzender des RVA.

Eine kleine Veränderung hat es auch am Freitag gegeben. Hier findet ab 17 Uhr bereits die Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S* statt, wofür sich 81 Reiter einen Startplatz reserviert haben. Vorher können die Teilnehmer um 14.30 Uhr ein M-Springen mit steigenden Anforderungen reiten. Ab Freitagmittag beginnen dann auch die Dressurwettbewerbe. Los geht es um 12.30 Uhr mit verschiedenen Dressurpferdeprüfungen der Klassen A und L in der Reithalle.

Über 50 Nennungen hat es für die neue Stil-Springprüfung der Klasse M* Weg und Zeit gegeben, die am Samstag den Höhepunkt bildet und um 17.30 Uhr beginnt. Hier müssen die Teilnehmer einen Parcours nicht nur stilistisch gut überwinden, sondern dabei auch eine bestimmte Wegführung beachten. Gut angenommen wurde auch die M*-Dressur, in der am Samstag ab 14 Uhr in zwei Abteilungen die Sieger und Platzierten ermittelt werden.

Höhepunkt des Septemberturniers in Appelhülsen ist natürlich einmal mehr die Springprüfung der Klasse S* mit Stechen, die am Sonntag ab 15.45 Uhr sicherlich wieder viele Zuschauer auf die schmucke Anlage am Heitbrink locken wird. Ab 10.30 Uhr werden vorher noch insgesamt 119 Starter in drei Abteilungen um den Sieg in den M**-Springen kämpfen.

Aber auch in der Dressur wird eine schwere Prüfung angeboten: Die S*-Dressurprüfung für Amateure geht am Sonntag um 16 Uhr in der Reithalle los.

Der RVA hat aber natürlich auch in diesem Jahr wieder an die Nachwuchsreiter gedacht. Für sie findet etwa am Sonntagnachmittag die letzte Wertungsprüfung des Junior-Cups der Turniergemeinschaft Baumberge statt.

„Insgesamt kommen wir wieder auf gut 2000 Nennungen. Damit sind wir sehr zufrieden“, sagte Christoph Bonmann abschließend.

Der RV Appelhülsen macht auch darauf aufmerksam, dass am Samstag von 14 bis 16 Uhr Karten für das Oktoberfest erworben werden können.

 

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6029062?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
FMO schließt weitere Germania-Lücken
Flughafen Münster/Osnabrück: FMO schließt weitere Germania-Lücken
Nachrichten-Ticker