Fußball: Jugend-Landesliga
U 19 von GW Nottuln zeigt eine super Reaktion

Nottuln -

Die Premiere ist geglückt: Mit einem 4:2 (2:2)-Heimerfolg über Borussia Emsdetten ist die U 19-Jugend von GW Nottuln in das Abenteuer Landesliga gestartet.

Sonntag, 09.09.2018, 19:24 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 09.09.2018, 15:30 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 09.09.2018, 19:24 Uhr
Dreifacher Torschütze: Nottulns Stürmer Jan Ahrens.
Dreifacher Torschütze: Nottulns Stürmer Jan Ahrens. Foto: Johannes Oetz

Aufgrund einer defensiv und offensiv starken zweiten Halbzeit ging der erste Dreier für den Aufsteiger völlig in Ordnung. Die Tore für die Grün-Weißen erzielten Jan Ahrens (3) und Ben Rahlenbeck. Beide Youngster hatten die Vorbereitung der ersten Seniorenmannschaft mitgemacht.

U19 von GW Nottuln gelingt Auftaktsieg

1/18
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • U19 von GW Nottuln gelingt Auftaktsieg Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz
  • Foto: Johannes Oetz

Nottulns Trainer Patrick Kemmerling war mit der Darbietung seiner Schützlinge mehr als zufrieden: „Das war eine richtig gute Mannschaftsleistung. Die Jungs haben eine super Reaktion auf das Warendorf-Spiel gezeigt.“ Zur Erinnerung: Die Generalprobe gegen die in der Bezirksliga antretende WSU hatten die Grün-Weißen vor einer Woche mit 1:3 in den Sand gesetzt.

Zum Spiel: Schon nach sieben Minuten brachte Ben Rahlenbeck seine Farben nach einem Pass von Jan Ahrens mit 1:0 in Führung. Nur vier Minuten später gelang dem Gast der Ausgleich. Nach einer halben Stunde fing Ahrens einen Angriff der Emsdettener früh ab und markierte das 2:1. Praktisch mit dem Pausenpfiff gelang dem Gast jedoch der Ausgleich.

Nach dem Wiederanpfiff blieb Nottuln nach vorne weiter brandgefährlich und stand jetzt in der Abwehr besser. Die Konsequenz: Ahrens erhöhte mit seinen Treffern drei und vier auf 4:2. Das 3:2 hatte Lennard Bäumer mit einem Traumpass eingeleitet (68.), beim 4:2 zeichnete Ben Rahlenbeck für den letzten Pass verantwortlich. Auf der Gegenseite war Nottulns Neuzugang aus Coesfeld, Keeper Jannik Fleige, zwei Mal zur Stelle. Das brachte ihm ein Sonderlob seines Trainers ein: „Jannik hat sehr stark gespielt.“

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6036982?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
„Überwurf-Blitzer“ wird fit gemacht
Teilstücke der Fahrbahn in Höhe des „Blitzers“ werden saniert, ehe dort die neuen Kamera-Sensoren eingebaut werden können.
Nachrichten-Ticker