Fußball: Landesliga 4
Christian Warnat lässt GW Nottuln jubeln

Nottuln -

Die Landesliga-Fußballer von GW Nottuln zeigten in Gemen eine Reaktion: Nachdem die Grün-Weißen in der Vorwoche mit 0:1 gegen die SG Bockum-Hövel verloren hatten, siegten sie nun verdient mit 2:1.

Sonntag, 09.09.2018, 20:10 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 09.09.2018, 20:10 Uhr
Das neue Nottulner Kraftpaket auf der rechten Seite: Christian Warnat. Der Neuzugang erzielte in der letzten Minute das Tor zum 2:1.
Das neue Nottulner Kraftpaket auf der rechten Seite: Christian Warnat. Der Neuzugang erzielte in der letzten Minute das Tor zum 2:1. Foto: Johannes Oetz

Vor einer Woche erst hatte die Mannschaft von GW Nottuln ihren Trainer bei der bitteren 0:1-Heimpleite gegen die SG Bockum-Hövel sehr enttäuscht. Am Sonntag aber, beim Auftritt in Gemen, war Oliver Glaser mit seinen Mannen mehr als zufrieden. Mit 2:1 (0:0) setzten sich die Grün-Weißen durch und verdrängten die Westfalia vom zweiten Platz. Gemen wiederum rutschte auf Rang fünf ab.

„Das war taktisch sehr gut gemacht von uns. Wir haben einen richtig guten Ball gespielt“, freute sich Glaser nach intensiven 90 Minuten. Sein Gegenüber, Jan Winking, nahm seine Spieler in Schutz: „Es war nach der Grippewelle in der Trainingswoche einfach so, dass wir unseren Plan gegen einen sehr starken Gegner nicht umsetzen konnten. Meine Mannschaft war am Ende platt.“

Den Nottulnern, die doch auf den zuletzt verletzt fehlenden Oliver Leifken zurückgreifen konnten, war dies relativ egal. Die Grün-Weißen kombinierten von Beginn an gefällig. Ali Shinawi machte zudem auf seiner Seite einige Male ordentlich Alarm. Bis auf eine sehr gute Möglichkeit für Fabian Schöne, der an Gemens glänzend reagierenden Schlussmann Sven Schneider scheiterte, sprang zunächst aber nichts heraus.

Nach dem Seitenwechsel erhöhte GWN das Tempo und wurde direkt belohnt: In der 46. Minute markierte Oliver Leifken auf Zuspiel von Sebastian Schöne die Nottulner Führung.

Zwei Minuten später hatte die Glaser-Elf Glück, dass Max Wenning einen Schuss von Christoph Blanke noch vor der Linie klären konnte. Und dann fiel doch der Ausgleich: Nach einem angeblichen Handspiel von Sebastian Schöne zeigte der Unparteiische auf den Punkt. Frederik Vorholt verwandelte sicher (62.).

Die Nottulner wollten sich mit dem einen Punkt nicht begnügen und drängten in der Schlussphase auf den Siegtreffer. Zunächst wurde Christian Messing im Strafraum gefoult (80.), doch der Pfiff blieb aus. In der letzten Spielminute wurde der Gast für seine Geduld belohnt: Leifken spielte den Ball wunderbar zu Christian Warnat, und der Neuzugang versenkte das Leder zum umjubelten 2:1.

GWN: Kemmann (67. Wilmsen) – Warnat, Kreuz, Wenning, S. Schöne (87. Goßling) – Leifken, Böckmann, Messing, F. Schöne, Shinawi (73. Beughold) – Krasniqi

Tore: 0:1 Leifken (46.), 1:1 Vorholt (HE, 62.), 1:2 Warnat (90.)

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6038829?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
1100 vertrauliche Mails mitgelesen
Das Auslesen des Passwortes machte es möglich, sich Zugriff auf das Mailkonto des Greveners zu verschaffen. Der Täter soll pikanterweise ein Familienmitglied sein.
Nachrichten-Ticker