Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Nächste Klatsche für Fortuna Schapdetten

Schapdetten -

Innerhalb von nur fünf Tagen mussten die Fußballer von Fortuna Schapdetten die zweite Klatsche in der Kreisliga A 2 Münster einstecken.

Sonntag, 16.09.2018, 19:44 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 14.09.2018, 11:50 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 16.09.2018, 19:44 Uhr
Erzielte den Ehrentreffer: Lars Speckmann (M.).
Erzielte den Ehrentreffer: Lars Speckmann (M.). Foto: Johannes Oetz

Nach der 2:6-Heimpackung am vergangenen Sonntag gegen Concordia Albachten unterlag der Aufsteiger dem Spitzenreiter TuS Altenberge II mit 1:7 (0:5).

„Wir haben erneut die Anfangsphase verschlafen“, berichtete Fortuna-Spielertrainer Steffen Beughold.

Bereits nach einer Viertelstunde hatte Schapdettens Torhüter Nils Appelhans dreimal den Ball aus dem eigenen Netz geholt. Jan-Bernd Bröker (7./11.) und Marcel Exner (15.) sorgten frühzeitig für die Vorentscheidung. „Die drei Tore fielen jeweils nach einer Standardsituation. Gegen einen sehr kopfballstarken Gegner hat unsere Verteidigung im Raum nicht geklappt.“ Noch vor der Pause bauten Florian Schocke (21.) und Robin Drees (31.) den Vorsprung mit ihren Treffern auf 5:0 aus. „Wir wurden von Altenberge früh angelaufen und haben daraufhin zu oft mit langen Bällen operiert“, so Beughold weiter. „Insgesamt hat die Mannschaft schlecht verteidigt und sich in den Zweikämpfen nicht stark genug gezeigt.“ TuS-Übungsleiter Klas Tranow wiederum war über die Effektivität seiner Schützlinge sehr erfreut: „Wir haben von sechs, sieben dicken Dingern fünf weggemacht.“

In den zweiten 45 Minuten schaltete die Landesliga-Reserve nicht nur einen Gang zurück, sondern der Gast kam auch immer besser ins Spiel. Steffen Beughold sah eine „ausgeglichene Partie, während Altenberge vor der Pause noch 80 Prozent Ballbesitz hatte“. Die Tore erzielten jedoch weiterhin die Gastgeber, wobei Maximilian Adler beim 6:0 in der 64. Minute deutlich im Abseits stand. Wiederum Exner war in der 81. Minute erfolgreich. „Allerdings war die Entscheidung des Schiedsrichters, zuvor auf Eckball zu entscheiden, falsch“, ärgerte sich Beughold. Den Ehrentreffer für die Gäste erzielte sechs Minuten vor Schluss Lars Speckmann, der eine Kombination über Hendrik Schröder und Steffen Beughold erfolgreich abschloss.

Eine „deutliche Leistungssteigerung“ sei nach Meinung von Beughold erforderlich, um am Sonntag (16. September) nicht auch bei der Warendorfer SU II unter die Räder zu kommen. Der Anstoß erfolgt bereits um 13 Uhr. Die Gastgeber kassierten am Donnerstag beim bis dahin noch sieglosen TuS Ascheberg eine 2:3-Niederlage und rutschten auf den 14. Tabellenplatz ab. Schapdetten nimmt Rang 13 ein. „Auf die zweite Halbzeit in Altenberge lässt sich aufbauen“, blickt der Spielertrainer trotz 13 Gegentreffern in nur zwei Spielen positiv in die Zukunft. „Jedoch dürfen wir nicht wieder die erste Halbzeit verschlafen.“ Christopher Muck kehrt nach seinem Urlaub in den Kader zurück. Bodo Hengesbach (Studium) fehlt ebenso wie Michael Schlichtmann, der nach seinem Bänderriss in der kommenden Woche wieder mit dem Training starten wird.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6049070?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Ein Hauch von Hollywood
Hollywood-Flair vor der Gooiker Halle: Für die Filmpremiere von „Eises Kälte“ wurde extra der rote Teppich ausgerollt.
Nachrichten-Ticker