Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
Vierte Niederlage in Folge für GW Nottuln II

Nottuln -

„Wir haben die Seuche am Fuß“, sagte Oliver Gerson unmittelbar nach der 1:2 (0:1)-Heimniederlage gegen SW Holtwick und schüttelte mit dem Kopf.

Sonntag, 16.09.2018, 19:44 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 16.09.2018, 19:44 Uhr
Die beiden Teams bekämpften sich 90 Minuten lang auf dem alten Kunstrasenplatz. Hier gibt Nottulns Hendrik Steiert (r.) keinen Zentimeter nach.
Die beiden Teams bekämpften sich 90 Minuten lang auf dem alten Kunstrasenplatz. Hier gibt Nottulns Hendrik Steiert (r.) keinen Zentimeter nach. Foto: Marco Steinbrenner

Der Spielertrainer der Kreisliga A-Fußballer von GW Nottuln II verstand die Welt nicht mehr. „Wir spielen uns sehr viele Möglichkeiten heraus, nutzen diese aber einfach nicht aus und gehen nun schon zum vierten Mal in Folge als Verlierer vom Platz.“

GW Nottuln II verliert gegen SW Holtwick

1/21
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • GW Nottuln II verliert gegen SW Holtwick Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner

Seiner Elf wollte Gerson trotz der nächsten Pleite und dem Abrutschen auf Tabellenrang 14 aber keinen Vorwurf machen. „Wir waren die bessere Mannschaft und hatten die drei Punkte eigentlich verdient.“

Eigentlich, jedoch spielten die Gäste den effektiveren Fußball und nutzen die wenigen Möglichkeiten konsequent aus. Drei Minuten vor der Pause war Holtwick nach einem individuellen Fehler der Landesliga-Reserve durch Timon Pierhaus zur Stelle und ging in Führung. Zuvor hatten auf Seiten der Platzherren Linus Sonneborn, Malte Thies und Darius Schwering gute Chancen liegen gelassen, um selbst für die Führung zu sorgen.

Nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff trafen die Schwarz-Weißen erneut durch einen Sonntagsschuss von Tom Kuschel aus 20 Metern. Nottulns Schlussmann Jan Walter besaß keine Abwehrmöglichkeit. „Den Ball trifft er einmal in seinem Leben so“, berichtete Gerson. In der Folgezeit versuchten die Gastgeber alles und erspielten sich eine Vielzahl an Möglichkeiten. Doch der Ball wollte einfach nicht über die Torlinie. Sonneborn scheiterte einmal mit einem Kopfball an der Latte und schoss kurze Zeit später das Spielgerät im Fünf-Meter-Raum neben das Gehäuse. Auch David Hamm fehlte das notwendige Quäntchen Glück. Der 1:2-Anschlusstreffer durch Oliver Gerson selbst, der Nottulner Coach verwandelte einen Freistoß aus 18 Metern direkt, kam in der 82. Minute zu spät.

Anzeige
Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6057520?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
A1 nach Unfall bei Greven lange gesperrt
Reifen verloren: A1 nach Unfall bei Greven lange gesperrt
Nachrichten-Ticker