Fußball: Jugend Landesliga und Jugend Bezirksliga
U 13 von GW Nottuln freut sich auf den SCP

Nottuln -

Die Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln müssen am Wochenende vor den Ferien noch einmal ran. Dabei stehen einige wichtige Partien an.

Freitag, 05.10.2018, 16:00 Uhr
Veröffentlicht: Freitag, 05.10.2018, 16:00 Uhr
Das ist in dieser Saison noch nicht so oft passiert: Gegen Olfen ging Nottulns Jan Ahrens (r.) am Mittwoch leer aus.
Das ist in dieser Saison noch nicht so oft passiert: Gegen Olfen ging Nottulns Jan Ahrens (r.) am Mittwoch leer aus. Foto: Johannes Oetz

GW Nottuln U 19 –

TSV Oerlinghausen

Der Pokalsieg am Tag der Deutschen Einheit war für die Psyche der U 19-Junioren von GW Nottuln nach dem 1:7-Debakel beim SC Wiedenbrück immens wichtig. „In Wiedenbrück gab es am Ende Auflösungserscheinungen. So etwas darf nicht passieren“, sagte Trainer Patrick Kemmerling vor dem Heimspiel am Sonntag (Anstoß um 11 Uhr) gegen den Tabellensechsten TSV Oerlinghausen. „Egal, wie das Spiel gegen den TSV auch laufen wird, ich möchte, dass wir es seriös über die Bühne bringen“, erklärte Nottulns Coach weiter. Mit der Trainingswoche war er nicht zufrieden. Die Einheit am Donnerstag musste aufgrund einer Vielzahl von schulisch bedingten Abmeldungen abgesagt werden. Mit dem Sechsten Oerlinghausen gibt ein Minimalist seine Visitenkarte im Baumberge-Stadion ab. Das Team holte bisher sieben Punkte aus vier Spielen bei einem Torverhältnis von 5:4. Zum Vergleich: Der Neunte aus Nottuln hat ein Torverhältnis von 10:14 und ergatterte damit sechs Punkte.

SC Münster 08 II –

GW Nottuln U 17

Die Personalsituation ist in dieser Saison ist wie verhext bei Nottulns U 17-Junioren. Mit Fabian Kemper fällt bereits der sechste Stammspieler wegen Verletzung aus. Nur verständlich, dass Nottulns Coach Uwe Peters die durch die Herbstferien bedingte Spielpause herbeisehnt. Noch sind aber zwei Spieltage zu absolvieren. Am Sonntag geht es zunächst zum Tabellennachbarn SC Münster 08 II (Anstoß um 11 Uhr). „Das ist eine spielerisch und taktisch gute Elf, gegen die wir clever und diszipliniert agieren müssen“ sagt Peters, der hofft, dass sein Team lange die Null halten kann.

SV Herbern –

GW Nottuln wU 17

Nach dem keineswegs souveränen Einzug ins Pokal-Halbfinale unter der Woche steht für die U 17-Mädchen von Grün-Weiß Nottuln am Sonntag (Anpfiff um 11 Uhr) der nächste Punktspieltag auf dem Programm. Der heimische Bezirksligist gastiert dabei beim Tabellenvorletzten SV Herbern. „Bei einer ordentlichen Leistung sollte ein weiterer Dreier möglich sein“, hofft Nottulns Trainerin Anna Donner auf eine Leistungssteigerung gegenüber dem Pokalspiel. Ausfallen wird vermutlich lediglich Maike Heck.

GW Nottuln U 13 –

SC Preußen Münster

Das wird kein vorgezogener Sonntagsspaziergang: Am Samstag um 13.30 Uhr empfängt die U 13 von GW Nottuln die „Übermannschaft“ der Liga: den SC Preußen Münster. Mit zwölf Punkten aus vier Spielen und einem bemerkenswerten Torverhältnis von 17:1 stellt der SCP die beste Abwehr und den besten Sturm der Liga. Die Nottulner sind allerdings auch überragend in die Saison gestartet. Mit einer Punkteausbeute von acht Zählern steht die Mannschaft noch ohne Niederlage da. „Für uns Trainer kommt jetzt das einfachste Spiel der Saison“, sagt GWN-Coach Peter Arning. Motivieren brauche er für die Partie gegen den Nachwuchs des Drittligisten keinen Spieler. Alle Akteure stehen zur Verfügung. Unter der Woche waren einige Spieler – wie Len Schoppmann, Justus Rehers, Tom Schlüter und Simon Giemula – mit der Stützpunktmannschaft bei der Vorrunde zur Westfalenmeisterschaft. „Da werden die Jungs prima vorbereitet sein“, freut sich Arning.

Anzeige
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6101434?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Das perfekte Dinner: Nachtisch-Fluch mit Happy End
V.l.: Filippi, Eduardo „Eddi“, Hanni, Gastgeberin Eva und Claus
Nachrichten-Ticker