Fußball: Kreisliga A 2 Ahaus/Coesfeld
GW Nottuln II baut Erfolgsserie aus

Nottuln -

Durch einen am Ende ungefährdeten 4:1 (1:1)-Heimsieg gegen Brukteria Rorup haben die Kreisliga A-Fußballer von GW Nottuln II ihre kleine Erfolgsserie fortgesetzt.

Sonntag, 28.10.2018, 20:08 Uhr
Veröffentlicht: Sonntag, 28.10.2018, 19:18 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Sonntag, 28.10.2018, 20:08 Uhr
Schnürte einen Doppelpack und belohnte sich damit für eine hervorragende Leistung selbst: David Hamm (l.)
Schnürte einen Doppelpack und belohnte sich damit für eine hervorragende Leistung selbst: David Hamm (l.) Foto: Marco Steinbrenner

Für die Schützlinge von Spielertrainer Oliver Gerson war es bereits der dritte Dreier hintereinander. In der Tabelle verbesserte sich die Landesliga-Reserve damit auf den elften Platz.

Mit Torhüter Marvin Kemmann, Till Zumkley, Ali Shinawi und Tom Overmann standen Gerson gleich vier Akteure aus dem Kader der ersten Mannschaft zur Verfügung, die auch von Beginn an eingesetzt wurden. Das erste Tor erzielte allerdings der Gast: Bereits in der vierten Minute traf Lukas Wünnemann zur Führung. In einer sehr ausgeglichenen Partie erarbeiten sich im Anschluss beide Teams keine Möglichkeiten heraus. Den 1:1-Ausgleichstreffer für die Platzherren musste somit ein Roruper erzielen: Fabian Pankoke fälschte einen Schuss von David Hamm zehn Minuten vor dem Seitenwechsel unhaltbar ins eigene Tor ab.

Innerhalb von nur 180 Sekunden war das Nachbarschaftsderby zu Beginn der zweiten Hälfte entschieden: Gerade eine Minute war nach dem Wiederanpfiff gespielt, als Hamm mit einem sehenswerten Schuss in den Torwinkel die erstmalige Nottulner Führung erzielte. Nur drei Minuten später erhöhte Zumkley mit einem Flachschuss auf 3:1. „Wir waren mit unseren Gedanken noch in der Kabine“, ärgerte sich Rorups Coach Reinhard Höing.

In der 58. Minute übersah Schiedsrichter Ralf Schummek ein Foulspiel an Nottulns Stürmer Timon Sprenger im Strafraum. Auf der anderen Seite zeigte der Unparteiische jedoch auf den Punkt, als Oliver Gerson seinen Gegenspieler zu Fall gebracht haben soll. Rorups Torschütze vom Dienst, Julian Muddemann, schoss den Ball jedoch über den Nottulner Kasten. Für den 4:1-Endstand zeichnete sich wiederum David Hamm verantwortlich, der seine starke Leistung eine Viertelstunde vor dem Abpfiff mit seinem zweiten Treffer krönte.

„Nach einer halben Stunde hatten wir die Begegnung im Griff“, analysierte der GWN II-Coach und sah nach der Pause eine „ganz andere Nottulner Mannschaft. Die Körpersprache und die Stimmung auf dem Platz waren viel besser.“ Der Erfolg sei, so Gerson, „hochverdient“. Jetzt freuen sich die Grün-Weißen auf das nächste Heimspiel am kommenden Sonntag (4. November) gegen den Tabellenzweiten SuS Olfen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6151821?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Ein Hauch von Hollywood
Hollywood-Flair vor der Gooiker Halle: Für die Filmpremiere von „Eises Kälte“ wurde extra der rote Teppich ausgerollt.
Nachrichten-Ticker