Fußball: Frauen Landesliga
Damen von GW Nottuln weiter im freien Fall

Nottuln -

„Das war eine klassische Abstiegspartie“, berichtete Hilmar Schinske, Trainer des Fußball-Landesligisten GW Nottuln, nach der 0:1 (0:1)-Auswärtsniederlage gegen den SV Teuto Riesenbeck.

Donnerstag, 08.11.2018, 17:42 Uhr
Veröffentlicht: Donnerstag, 08.11.2018, 11:10 Uhr
Zuletzt bearbeitet: Donnerstag, 08.11.2018, 17:42 Uhr

Die Spielerinnen der Grün-Weißen kassierten die sechste Pleite in Folge und sind seit nunmehr neun Begegnungen ohne Sieg. Die Folge: Es ging runter auf den vorletzten Tabellenplatz.

Den Grund für den anhalten Negativlauf hatte der GWN-Coach schnell gefunden. „Wir haben zahlreiche verletzte Spielerinnen. Außerdem ist vieles Kopfsache.“ So resultierte der entscheidende Gegentreffer am Mittwochabend aus einem Ballverlust im eigenen Strafraum. Mala Stockmann ließ sich diese Gelegenheit nach 21 Minuten nicht entgehen und erzielte das Tor des Tages. Elf Minuten vor dem Ende sah zudem Marie-Lena Wirtz nach einem Kommentar in Richtung der Schiedsrichterin die Rote Karte. Doch damit nicht genug: 17 Minuten vor dem eigentlichen Spielende fiel auch noch die Flutlichtanlage aus. Erst nach einer knappen halben Stunde konnte die Partie fortgesetzt werden. Schinske: „An diesem Abend kam einiges zusammen.“

In Unterzahl drängten die Gäste in den letzten zehn Minuten auf den Ausgleich. „Diesen Druck hätten wir von Beginn an entwickeln müssen“, merkte Nottulns Coach an. Die größten Möglichkeiten besaßen Denise Waltering und Shalina Beckers. „Unter dem Strich wäre ein Unentschieden sicherlich der gerechte Spielausgang gewesen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6174744?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Ein Hauch von Hollywood
Hollywood-Flair vor der Gooiker Halle: Für die Filmpremiere von „Eises Kälte“ wurde extra der rote Teppich ausgerollt.
Nachrichten-Ticker