Handball: Frauen-Bezirksliga
Sammelt GW Nottuln zwei Punkte an „Sinterklaas“?

Nottuln -

Am 5. Dezember feiern die Niederländer das Fest „Sinterklaas“. GW Nottulns niederländische Trainerin Tine Hekman wünscht hierfür sich zwei Punkte. Die Aufgabe beim Spitzenreiter TuS Recke ist allerdings nicht leicht für ihr Team.

Donnerstag, 29.11.2018, 17:34 Uhr aktualisiert: 02.12.2018, 15:36 Uhr
Nottulns Trainerin Tine Hekman hofft, dass Lena Ziemann noch rechtzeitig fit wird.
Nottulns Trainerin Tine Hekman hofft, dass Lena Ziemann noch rechtzeitig fit wird. Foto: Patrick Schulte

Spitzenspiel in der Handball-Bezirksliga der Damen: Am Samstag (1. Dezember) tritt die DJK GW Nottuln als Tabellendritter um 17 Uhr beim noch ungeschlagenen Tabellenführer TuS Recke an.

Der Aufsteiger blieb in der vergangenen Kreisliga-Spielzeit ungeschlagen und gab nur einen einzigen Punkt ab. In diesen Wochen macht der SuS genau dort weiter, wo er in der Vorsaison aufgehört hat: Das Team eilt von Sieg zu Sieg. Lediglich gegen den SC Nordwalde und die DHG Ammeloe/Ellewick gab es Punkteteilungen.

„Recke steht verdient an der Spitze“, macht Nottulns Trainerin Tine Hekman dem Tabellenführer ein Kompliment. „Die Mannschaft hat viel Selbstvertrauen und agiert mit Biss. Da müssen wir von Beginn an auf Betriebstemperatur sein. Mit Meike Zoske und Finja Tenholt hat Recke torgefährliche Spielerinnen, die wir aggressiv decken müssen“, verrät sie.

Tine Hekman hat den Gegner genau unter die Lupe genommen und ihre Mannschaft entsprechend vorbereitet. Claudia Westrup und Marina Rotermund fallen allerdings verletzungsbedingt aus, während Ramona Röttger ihre Schuhe an den Nagel gehängt hat. Tine Hekman hofft am Samstag aber auf die Rückkehr von Kim Frie und Lena Ziemann. Dadurch könnte sie ihren Spielerinnen häufiger Verschnaufpausen gönnen.

„Am 5. Dezember feiern die Niederländer das Fest „Sinterklaas“, scherzt die Nottulner Trainerin mit niederländischen Wurzeln. „Zwei Punkte als Geschenk von meiner Mannschaft kämen mir gerade recht.“ Hoffentlich legt der „Zwarte Piet“ – der Helfer des Sinterklaas – beim Nikolaus ein gutes Wort ein.  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6223011?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Riesenandrang beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt
Dicht gedrängt stehen die Menschen beim Advents-Rudelsingen auf dem Prinzipalmarkt und stimmen gemeinsam internationale Weihnachtslieder an.
Nachrichten-Ticker