Jugendfußball: E1-Turnier in Nottuln
GW Nottuln: Fairer Beifall für starke Gegner

Nottuln -

Der zweite Wettbewerb der Turnierserie der GWN-Jugendfußballabteilung war für die heimischen Kicker eher enttäuschend.

Freitag, 28.12.2018, 15:00 Uhr aktualisiert: 28.12.2018, 16:16 Uhr
Die Nottulner E1-Kicker hatten nicht ihren besten Tag erwischt und kamen beim Turnier in der Mehrzweckhalle des Rupert-Neudeck-Gymnasiums nur auf Platz sechs.
Die Nottulner E1-Kicker hatten nicht ihren besten Tag erwischt und kamen beim Turnier in der Mehrzweckhalle des Rupert-Neudeck-Gymnasiums nur auf Platz sechs. Foto: Marco Steinbrenner

Als beim E1-Junioren-Turnier in der Mehrzweckhalle des Rupert-Neudeck-Gymnasiums der Gesamtsieger ausgezeichnet wurde, spendeten die Nachwuchsfußballer von GW Nottuln und Arminia Appelhülsen artig Beifall. Die SpVgg. Vreden entschied mit fünf Siegen sowie nur einer Niederlage den packenden Zweikampf gegen den BSV Roxel lediglich aufgrund des besseren Torverhältnisses für sich. „Beide Teams haben in einer anderen Liga gespielt und völlig verdient den Turniersieg unter sich ausgemacht“, beobachtete GWN-Trainer Niels Hakenes.

Gastgeber GW Nottuln musste sich im siebenköpfigen Teilnehmerfeld in der Endabrechnung mit Position sechs zufriedengeben. „Das Ergebnis spricht für sich“, sagt der Coach und verrät, „dass ich mit dem vorletzten Platz im Vorfeld nicht gerechnet hatte. Die Jungs waren nicht so gut drauf.“ Mit zwölf Spielern traten die Grün-Weißen bei der eigenen Veranstaltung an. „Alle kamen zum Einsatz. Dadurch war die Mannschaft natürlich nicht eingespielt.“ Die einzigen drei Punkte wurden im Nachbarschaftsduell gegen Appelhülsen geholt. Nottuln setzte sich mit 2:0 durch.

GWN-Jugendfußball: E1-Turnier

1/19
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner

Auch die Arminen holten aus den sechs Begegnungen drei Zähler. In der letzten Begegnung wurde überraschend der BSV Roxel mit 1:0 besiegt. Dadurch verpassten die Kicker aus dem Stadtteil von Münster den schon fest eingeplanten Triumph. In der Abschlusstabelle mussten sich die Schützlinge der beiden Trainer Rene Pfaff und Tobias Hüls mit Rang sieben zufrieden geben, da GW Nottuln das bessere Torverhältnis aufwies.

Die Appelhülsener Nachwuchsfußballer mussten die anderen Teams an sich vorbeiziehen lassen. Dass sie es besser können, hatten sie kurz zuvor bei den Hallen-Kreismeisterschaften bewiesen.

Die Appelhülsener Nachwuchsfußballer mussten die anderen Teams an sich vorbeiziehen lassen. Dass sie es besser können, hatten sie kurz zuvor bei den Hallen-Kreismeisterschaften bewiesen. Foto: Marco Steinbrenner

„Das Abschneiden ist enttäuschend. Ich hatte unser Team stärker eingestuft“, resümierte Pfaff. Im Vergleich zu den Hallen-Kreismeisterschaften wenige Tage zuvor sei diesmal die Einstellung nicht gut gewesen. „Die Jungs wirkten schlafmützig und bekamen nichts aufs Parkett. Ich habe viele leichte Passfehler gesehen.“ Eine Erklärung für den Auftritt hatte der Übungsleiter direkt nach dem Schlusspfiff nicht parat. „Vielleicht haben die Kinder über Weihnachten zu viel gezockt.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6284129?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Vater verschanzt sich mit Kleinkind in Wohnung
Der Bereich um die Kirchstraße ist weiträumig abgesperrt.
Nachrichten-Ticker