Jugendfußball: G1-Turnier in Nottuln
GW Nottuln: Nachwuchs mit Begeisterung dabei

Nottuln -

Fairplay wurde bei den jüngsten Kickern beim Hallenturnier von GW Nottuln groß geschrieben.

Sonntag, 30.12.2018, 14:00 Uhr aktualisiert: 02.01.2019, 12:50 Uhr
Beim Turnier der G-Junioren kam es nicht aufs Gewinnen allein an, sondern vor allem auch auf das Fairplay. Am Ende gab es deshalb für alle teilnehmenden Mannschaften Medaillen – unser Bild zeigt die Nottulner Gastgeber.
Beim Turnier der G-Junioren kam es nicht aufs Gewinnen allein an, sondern vor allem auch auf das Fairplay. Am Ende gab es deshalb für alle teilnehmenden Mannschaften Medaillen – unser Bild zeigt die Nottulner Gastgeber. Foto: Marco Steinbrenner

Sie kämpften um jeden Zentimeter Hallenboden, waren mit großem Einsatz bei der Sache und durften sich nach den 21 Spielen alle als Sieger fühlen: Die G-Junioren von TSG Dülmen, DJK Dülmen, Vorwärts Lette, Fortuna Gronau, SuS Stadtlohn, TuS Altenberge und Gastgeber GW Nottuln erhielten im Anschluss an das Turnier in der Mehrzweckhalle des Rupert-Neudeck-Gymnasiums jeweils eine Medaille überreicht. Als die vielen Eltern anschließend ihre Smartphones aus der Tasche holten und Erinnerungsfotos machten, waren durchweg strahlende Gesichter zu beobachten.

„Das Turnier ist super verlaufen“, freute sich auch GWN-Trainer Michael Gravermann. „Es war sehr ruhig in der Halle und die Fair-Play-Regelung wurde ausgezeichnet umgesetzt.“ Ohne das Eingreifen eines Schiedsrichters, der Eltern und Zuschauer wurden die Begegnungen ausgetragen. Die Kinder hatten das Geschehen auf dem Parkett selbst zu organisieren. Foulspiele waren die Ausnahme. Da nach den Futsal-Regeln gespielt wurde, entfiel der Einwurf und der Ball musste von der Seitenlinie geschossen werden. „Am Anfang gab es damit noch einige kleine Probleme. Die Jungen und Mädchen haben diese Neuerung aber schnell umgesetzt.“

GW Nottuln: Jugendfußballturnier G1

1/20
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner

Die Nachwuchskicker von GW Nottuln trainieren und spielen größtenteils seit zweieinhalb Jahren zusammen. Dass in den sechs Begegnungen kein Treffer erzielt und lediglich gegen die TSG Dülmen beim torlosen Unentschieden gepunktet wurde, interessierte im Rahmen der Siegerehrung niemanden. Schließlich gab es nach der dreieinhalbstündigen Veranstaltung nur Gewinner.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6287958?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Eisflächen bleiben ein Risiko
Schlittschuhlaufen am Aasee: Eisflächen bleiben ein Risiko
Nachrichten-Ticker