Jugendfußball: F1/F2-Turnier in Nottuln
GW Nottuln macht es spannend

Nottuln -

Am Ende hatten die Gastgeber aus Nottuln die Nase vorn. Der Turniersieg war für die F1 aber kein Selbstläufer.

Sonntag, 30.12.2018, 16:00 Uhr aktualisiert: 02.01.2019, 12:50 Uhr
Können stolz auf ihren Erfolg sein: Die F1-Fußballer von GW-Nottuln holten sich den Siegerpokal beim eigenen Turnier in der Mehrzweckhalle des Rupert-Neudeck-Gymnasiums.
Können stolz auf ihren Erfolg sein: Die F1-Fußballer von GW-Nottuln holten sich den Siegerpokal beim eigenen Turnier in der Mehrzweckhalle des Rupert-Neudeck-Gymnasiums. Foto: Marco Steinbrenner

An Spannung und Dramatik war das Fußballturnier der F1- und F2-Junioren in der Mehrzweckhalle des Rupert-Neudeck-Gymnasiums nicht zu überbieten. Gastgeber GW Nottuln und die SG Coesfeld 06 lieferten sich bis zuletzt einen packenden Zweikampf. Erst der direkte Vergleich, es war für beide Mannschaften die sechste und damit letzte Begegnung, musste über den Gesamtsieger entscheiden.

Die Nachwuchskicker aus der Kreisstadt erwischten einen Blitzstart und lagen schnell mit 2:0 vorne. Doch die Gastgeber, trainiert von Thorsten Niemann und Sascha Rohling , ließen sich nicht aus der Ruhe bringen. „Uns sind zum Glück sehr früh der Anschluss- und der Ausgleichstreffer gelungen“, berichtete Niemann. Anschließend spielten sich die Grün-Weißen in einen Rausch und setzten sich mit 4:2 durch. „Der Erfolg ist ebenso verdient wie der gesamte Turniersieg.“ Die Niemann-Rohling-Schützlinge ließen nur beim 1:1 gegen den späteren Dritten, Sportfreunde Merfeld, zwei Punkte liegen. Die Duelle mit dem SV Bösensell (4:0), Arminia Appelhülsen (5:2), der vereinseigenen F2 (4:0) und der DJK Rödder (2:0) wurden souverän gewonnen.

GW Nottuln: Jugendfußballturnier F1/F2

1/24
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner
  • Foto: Marco Steinbrenner

Die von Igor Kolke trainierte Mannschaft aus Appelhülsen erwischte einen Fehlstart und holte aus den ersten vier Partien keinen Punkt. Doch die Moral stimmte, denn durch die Erfolge gegen den SV Bösensell (2:1) und die Nottulner F2-Junioren (3:1) reichte es am Ende noch zum fünften Platz. Direkt dahinter landeten die Bösenseller Kicker, die das Eröffnungsspiel gegen die GWN-F2 mit 2:0 für sich entschieden und außerdem beim 1:1-Remis gegen Merfeld einen Zähler mit nach Hause nahmen.

Die F2-Junioren von GW Nottuln mussten sich in der Abschlusstabelle mit Position sieben zufriedengeben. „Im Vergleich zur Meisterschaft spielen die Gegner alle eine Klasse höher. Das war zu sehen“, erklärte Thorsten Niemann. „Trotzdem haben sich die Jungs wacker geschlagen.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6287982?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
400 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen
250-Kilogramm-Bombe am Angelsachsenweg gefunden: 400 Menschen müssen ihre Wohnungen verlassen
Nachrichten-Ticker