Fußball: Landesliga 4
Fünf Spieler verlängern bei GW Nottuln

Nottuln -

Äußerst positiv verliefen die ersten Gespräche bei GW Nottuln mit den Spielern der ersten Mannschaft. Mit André Kreuz, Jens Böckmann, Sebastian Schöne, Henning Klaus und Malte Wilmsen sagten schon fünf Akteure für die nächste Saison zu.

Dienstag, 15.01.2019, 06:00 Uhr aktualisiert: 15.01.2019, 14:56 Uhr
Kapitän André Kreuz bleibt bei GW Nottuln an Bord.
Kapitän André Kreuz bleibt bei GW Nottuln an Bord. Foto: Johannes Oetz

Jens Niehues , ab Sommer verantwortlicher Fußball-Trainer des Landesliga-Spitzenreiters GW Nottuln , hat Wort gehalten: Am 2. Januar war der Nachfolger von Oliver Glaser bei den Grün-Weißen vorgestellt worden. Niehues kündigte baldige Gespräche mit den Spielern an, um zu ergründen, wer dem Klub auch in der nächsten Spielzeit die Treue halten wird. Gestern gab es die ersten frohen Botschaften, die der im Sommer scheidende Teammanager Dirk Teichmann verkündete: „ André Kreuz , Jens Böckmann, Sebastian Schöne, Henning Klaus und Malte Wilmsen haben uns schon ihre Zusage gegeben, dass sie auch in der kommenden Saison für GW Nottuln spielen werden. Darüber sind wir sehr, sehr froh, denn alle fünf gehören zu den Stützen des Teams.“

Dirk Teichmann, der gemeinsam mit Jens Niehues und Co-Trainer Dirk Nottebaum die Gespräche führte, war von der harmonischen Atmosphäre begeistert: „Das sind alles gute Jungs. Deutlich wurde dabei für mich aber auch, dass Jens und Dirk prima miteinander harmonieren.“

Ganz wichtig für die Nottulner: Der Kapitän bleibt an Bord. André Kreuz hatte sich im Vorjahr noch einige Bedenkzeit erbeten, ehe er zusagte. Das war dieses Mal ganz anders. „Ich wohne ja in Marl. Der zeitliche Aufwand ist für mich daher schon recht hoch. Außerdem melden sich immer Vereine aus der Umgebung bei mir. Dieses Jahr habe ich aber mit keinem Verein gesprochen, denn es war für mich von Anfang an klar, dass ich bleiben werde“, erzählte der 26-Jährige.

Wichtig sei für ihn allerdings gewesen, wer Nachfolger von Trainer Oliver Glaser wird. „Jens Niehues macht einen sehr guten und kompetenten Eindruck. Außerdem passt es offensichtlich mit Dirk Nottebaum. Das war für mich mit ausschlaggebend, denn an unserem Erfolg hat Dirk Nottebaum auch einen großen Anteil.“

Vor allem aber bereitet es dem Innenverteidiger große Freude, in der jungen Mannschaft zu spielen: „Wir sind ein eingeschworener Haufen, der guten und erfolgreichen Fußball spielt. Dabei sehe ich uns noch mitten in der Entwicklung, die noch lange nicht abgeschlossen ist.“

Das Thema Westfalenliga sei, gab der Mannschaftsführer zu, in den letzten Wochen doch häufiger Gesprächsinhalt unter den Spielern. „Das ist aber auch klar. Wir haben sieben Punkte Vorsprung und wollen jetzt natürlich auch vorne bleiben.“

Mit dem Drittletzten VfB Hüls und Schlusslicht SG Bockum-Hövel kämen direkt nach der Winterpause zwei vom Papier her lösbare Aufgaben. „Doch ich warne jetzt schon vor diesen Gegnern. Das wird kein Selbstläufer. Wir haben schon einige Punkte gegen Teams von unten in dieser Saison liegen gelassen“, sagte André Kreuz abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6320920?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Beide Insassen ins Krankenhaus eingeliefert: Segelflugzeug verunglückt bei Notlandung in den Borkenbergen
Nachrichten-Ticker