Fußball: Frauen Landesliga, Kreisliga A und B
Damen und zweite Mannschaft von GW Nottuln sind Außenseiter

Baumberge -

Die Fußballerinnen von GW Nottuln, GW Nottuln II, Fortuna Schapdetten, SW Havixbeck und Arminia Appelhülsen sind am Sonntag im Einsatz.

Freitag, 08.03.2019, 17:00 Uhr aktualisiert: 11.03.2019, 15:18 Uhr
Ist erkältet und wird das Gespräch mit dem Schiedsrichter bei Bedarf an der Außenlinie suchen: Oliver Gerson, Spielertrainer der zweiten Mannschaft von GW Nottuln.
Ist erkältet und wird das Gespräch mit dem Schiedsrichter bei Bedarf an der Außenlinie suchen: Oliver Gerson, Spielertrainer der zweiten Mannschaft von GW Nottuln. Foto: Marco Steinbrenner

Die Fußballerinnen von GW Nottuln , GW Nottuln II, Fortuna Schapdetten, SW Havixbeck und Arminia Appelhülsen sind am Sonntag im Einsatz. Die Spiele in der Übersicht:

SV Union Wessum - GW Nottuln Frauen

So schnell sieht man sich wieder: In der Vorwoche trafen die beiden Teams noch im Viertelfinale des Kreispokals aufeinander. Auf dem alten Nottulner Kunstrasenplatz gewann Union mit 2:0. Natürlich würden sich die Nottulnerinnen dafür am Sonntag (Anstoß um 13.30 Uhr in Wessum) in der Meisterschaft gerne revanchieren, doch die Vorzeichen könnten deutlich besser sein. „Leider fallen bei uns einige Spielerinnen aus“, berichtet Nottulns Trainerin Anna Donner. Zu den Verletzten der Vorwoche gesellen sich jetzt auch noch Pia Lux und die beiden Urlauberinnen Pia Stubbe und Shalina Beckers. „Auch Melina Krampe kann nicht spielen. Sie hat es in der Vorwoche zwar wieder versucht, doch der Oberschenkel hat ihr anschließend wieder Probleme bereitet“, berichtet die Übungsleiterin der Grün-Weißen. Vielleicht, so Anna Donner weiter, habe die Hallensaison ihren Spielerinnen einfach nicht gut getan. „Trotzdem wollen wir in Wessum wieder daraufgehen und das Aufbauspiel des Gegners früh verhindern.“

GW Nottuln II - SuS Legden

Ein sehr schweres Spiel erwartet Oliver Gerson , wenn am Sonntag (Anpfiff um 13 Uhr auf dem alten Kunstrasenplatz) der Tabellenachte SuS Legden seine Visitenkarte beim Zwölften der Rangliste abgibt. „Wir sind Außenseiter. Mit einem Punkte wäre ich zufrieden.“ Im Hinspiel wurden die Grün-Weißen vom Gegner beim 3:5 förmlich überrannt. „Nach einer halben Stunde lagen wir mit 0:3 zurück und hatten Patrick Schulz nach einer Notbremse, für die er die Rote Karte sah, bereits verloren“, erinnert sich Gerson an das verkorkste Hinspiel. Schulz wird am Sonntag fehlen (Urlaub). Außerdem können Linus Sonneborn (Zahn-OP), Lukas Schlüter (Knieverletzung), David Hamm sowie Gerson selbst (beide erkältet) nicht mitwirken. Der SuS spielte zudem schon in der Vorwoche um Punkte: Gegen GW Hausdülmen trennte man sich torlos.

Concordia Albachten - Fortuna Schapdetten

Wie stoppt man bloß Lars Zymner? Diese Frage dürften sich vor dem Duell in Albachten (Sonntag ab 15 Uhr) auch die Schapdettener stellen. Zymner führt mit 24 Toren die Torjägerliste in der Kreisliga A 2 an. Beim souveränen 6:2-Hinspielerfolg war der Goalgetter gleich drei Mal erfolgreich, wurde zum Dank in der 70. Minute ausgewechselt und durfte unter die Dusche. „Wir sind inzwischen gefestigter als noch im Hinspiel. Wenn wir alles in die Waagschale werfen, können wir durchaus die zweite Mannschaft sein, die gegen Concordia Albachten drei Punkte holt“, ist Fortunas Spielertrainer Johannes Aldenhövel von der Qualität seiner Mannschaft überzeugt. Patrick Heumann steht nach seinem Auslandsaufenthalt wieder zur Verfügung. Auch Michael Schlichtmann, der seine Gelb-Sperre abgebrummt hat, kann wieder mitmischen.

SW Havixbeck - SC Sprakel

Der Tabellensechste SC Sprakel reist am Sonntag an (Anstoß um 15 Uhr auf dem Kunstrasenplatz). Während für den Tabellenzweiten SW Havixbeck das erste Pflichtspiel im Jahr 2019 ansteht, kam Sprakel vor zwei Wochen in der Meisterschaft gegen den FC Mecklenbeck zu einem 2:2-Unentschieden. Das Hinspiel gewannen die Habichte mit 3:1. Deswegen und weil der Gast in 19 Spielen immerhin schon 32 Gegentreffer kassierte, sind die Havixbecker favorisiert. Doch die Schwarz-Weißen wissen genau: Im Titelrennen darf sich die Mannschaft keinen Ausrutscher erlauben.

Arminia Appelhülsen - Fortuna Seppenrade II

„Wir konnten zwar nur zwei Freundschaftsspiele austragen, doch wir haben zuletzt vernünftig trainiert“, erklärt Marcus Thies, Trainer von Arminia Appelhülsen. Der Tabellendritte der Kreisliga B 2 empfängt am Sonntag um 15 Uhr den Fünften Fortuna Seppenrade II. Fraglich ist der Einsatz von Jan-Ole van Wüllen, der angeschlagen ist. Definitiv ausfallen werden Philipp Reicks und Kevin Pauer (beide verletzt). „Trotzdem sind wir personell gut aufgestellt und wollen den Dreier holen. Schließlich haben wir nur noch elf Spiele und der Rückstand auf den Zweiten beträgt nur vier Punkte“, so Thies. Das Hinspiel gewann die Arminia mit 4:1.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6457232?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Rund 100 Demonstranten protestieren gegen Sarrazin
Knapp 100 Personen demonstrierten vor der Stadthalle in Hiltrup gegen den Sarrazin-Auftritt.
Nachrichten-Ticker