Fußball: Jugend Bezirksliga
Achtungserfolg für U 17-Team von GW Nottuln

Nottuln -

Eine Niederlage und zwei Remis: Das ist die Bilanz vom vergangenen Spieltag der Jugendfußballer von GW Nottuln in der Bezirksliga.

Dienstag, 07.05.2019, 07:00 Uhr
Sammy Smaga traf für Nottulns B-Jugend in Ibbenbüren.
Sammy Smaga traf für Nottulns B-Jugend in Ibbenbüren. Foto: Johannes Oetz

Ibbenbüren SpVg. 08 U 17 –

GW Nottuln U 17 1:1

Ein Achtungserfolg gelang den Nottulner U 17-Junioren: Vom Auswärtsspiel beim Tabellendritten Ibbenbüren kehrten sie mit einer Punkteteilung zurück. Ob dies im Abstiegskampf indes doch zu wenig ist, wird sich erst später zeigen. Grund: Die Konkurrenten im Tabellenkeller kamen gleichzeitig zu teilweise mehr als überraschenden Erfolgen. In Ibbenbüren lagen die Grün-Weißen bereits nach sechs Minuten durch einen Treffer von Leo Damer in Rückstand. Doch die Nottulner fanden über den Kampf ins Spiel. Als Fabian Kemper in der 24. Minute Sammy Smaga in die Tiefe schickte, ließ sich dieser die Chance nicht entgehen. Auch im zweiten Spielabschnitt stand GWN sehr kompakt, schloss das Zentrum und geriet zunächst nicht in große Gefahr. Erst als beim jungen Nottulner Team die Kräfte nachließen, kamen die jetzt auch optisch deutlich überlegenen Gastgeber zu klaren Tormöglichkeiten. Doch an diesem Tag stand den Grün-Weißen einmal das Glück zur Seite. „Meine Jungs haben alles gegeben“, zollte Nottulns U 17-Coach Uwe Peters seinem mit neun Jungjahrgängen angetretenen Team ein dickes Lob.

Vorwärts Wettringen U 13 –

GW Nottuln U 13 0:0

Nach der achten Punkteteilung bleiben Nottulns U 13-Junioren mit weitem Abstand die Remis-Könige der Bezirksliga . In Wettringen spielten die abstiegsgefährdeten Gastgeber von Beginn an mutig nach vorne, scheiterten aber immer wieder an der erneut stabilen Nottulner Defensive. Auf der anderen Seite blieb es bei kleinen Nadelstichen, die den gegnerischen Torhüter aber nicht vor allzu große Probleme stellten. Nach dem Wechsel nahm GWN mit guten Kombinationsfußball das Zepter in die Hand. Die größten Einschussmöglichkeiten nutzten Jan Hölker, Simon Giemula und Davin Höing jedoch nicht. Glück hatten die Grün-Weißen kurz vor Schluss, als ein aufgerückter Wettringer Abwehrspieler bei einem Distanzschuss nur die Latte des Nottulner Gehäuses traf. „Wir hätten gerne drei Punkte mitgenommen, aber aufgrund der ersten Spielhälfte geht die Punkteteilung in Ordnung“, fasste Nottulns Trainer Peter Arning das Spielgeschehen treffend zusammen.

GW Nottuln wU 17 –

SV Herbern wU 17 0:1

Eine knappe Heimniederlage kassierten die Nottulnerinnen gegen den Vorletzten Herbern. Das Siegtor fiel eine Viertelstunde vor Schluss. Die Grün-Weißen rutschten in der Tabelle nach der sechsten punktlosen Partie in dieser Saison auf Rang fünf ab.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6593379?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Erste Velo-Route kommt
Die Stadt Münster setzt die erste Velo-Route um. 
Nachrichten-Ticker