Fußball: Jugend Landesliga und Jugend Bezirksliga
Kann die U 19 von GW Nottuln beim Dritten nachlegen?

Nottuln -

Die Spiele werden immer weniger - und die U 19 sowie die U 17 der Fußballabteilung von GW Nottuln zittern weiter um den Ligaverbleib. Am Sonntag wird das nächste Kapitel im Abstiegskampf geschrieben.

Freitag, 10.05.2019, 15:52 Uhr aktualisiert: 10.05.2019, 15:54 Uhr
Mit 1:3 verlor die U 17 von GW Nottuln das Nachholspiel in Warendorf. Am Sonntag reist Borussia Münster an. Dann müssen Paul Schwering (l.) und seine Mitspieler unbedingt punkten.
Mit 1:3 verlor die U 17 von GW Nottuln das Nachholspiel in Warendorf. Am Sonntag reist Borussia Münster an. Dann müssen Paul Schwering (l.) und seine Mitspieler unbedingt punkten. Foto: Johannes Oetz

VfL Theesen U 19 –

GW Nottuln U 19

Der deutliche 5:1-Heimerfolg der Nottulner in der Vorwoche gegen den Delbrücker SC war eminent wichtig für die Moral. Selbstvertrauen können die tief im Abstiegskampf steckenden Landesliga-Kicker aus den Baumbergen am Sonntag nämlich gut gebrauchen, da sie um 11 Uhr zu Gast beim Tabellendritten VfL Theesen sind. Vier Spieltage stehen noch aus. Momentan ist GWN punktgleich mit dem SV Borussia Emsdetten, der den ersten Nichtabstiegsplatz einnimmt und ein um zwei Treffer besseres Torverhältnis aufweist.

GW Nottuln U 17 –

Borussia Münster U 17

Mit den erhofften Bonuspunkten wurde es nichts für Nottulns U 17-Junioren im Nachholspiel beim Tabellenvierten, denn Warendorf siegte 3:1. Dabei sah es bis zur Pause für Nottuln noch recht gut aus. GWN verteidigte kompakt und setzte bei einigen Kontern Nadelstiche. Dennoch gingen die Gastgeber in Führung, doch Sammy Smaga glich noch vor dem Wechsel aus. Auch nach der Pause blieben die jetzt vornehmlich auf Torsicherung bedachten Grün-Weißen zunächst im Spiel. Die entscheidenden Szenen ereigneten sich in der 71. und 78. Minute, als die WSU mit einem Doppelschlag auf 3:1 erhöhte. „Die Jungs haben alles gegeben“, war Nottulns Trainer Uwe Peters mit dem Auftritt seiner Schützlinge nicht unzufrieden. Doch bei einem Rückstand von sechs Punkten auf das rettende Ufer ist seine Elf am Sonntag bei nur noch vier ausstehenden Begegnungen schon fast zum Siegen verurteilt. Gegner im Baumberge-Stadion ist um 11 Uhr der Tabellenachte DJK Borussia Münster. „Nach dem klaren 6:1-Erfolg der Borussen gegen den SC Münster 08 ist unser Gast sicherlich Favorit“, erklärte Peters, der von diesem Spielausgang am letzten Spieltag sehr überrascht war.

GW Nottuln U 13 –

SpVgg Vreden U 13

Zu einem Spiel zweier direkter Tabellennachbarn erwarten Nottulns U 13-Junioren am Samstag (Anstoß um 13.30 Uhr) die Spielvereinigung Vreden. Der Tabellendritte aus dem Kreis Borken spielt bisher eine beeindruckende Rückrunde und hat derzeit zwei Punkte Vorsprung auf die Grün-Weißen. „Bei einem Sieg würden wir mit dem Gast in der Tabelle die Plätze tauschen, dazu muss aber das Tor getroffen werden“, ist Nottulns Trainer Peter Arning nicht entgangen, dass der letzte erzielte Treffer seines Teams bereits zwei Monate zurückliegt. Personell kann Arning aus den Vollen schöpfen.

TuS Recke wU 17 –

GW Nottuln wU 17

Einen hohen Aufwand müssen am Sonntag (Anpfiff um 11 Uhr) Nottulns B-Juniorinnen betreiben, denn die Auswärtsfahrt führt sie ins Tecklenburger Land nach Recke. Ob der Ertrag mit dem hohen Aufwand in einem guten Verhältnis stehen wird, muss zumindest bezweifelt werden. Der TuS spielt nämlich eine überragende Saison und steht bereits seit dem letzten Spieltag als Meister fest. Zudem ist die Elf noch ungeschlagen. Auch im Hinspiel in Nottuln dominierten die TuS-Mädchen deutlich die Partie. Da hilft wohl nur ein kleines Wunder . . .

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6602070?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Zweite Chance für Aussteiger aus der rechten Szene
Gehört seit Jahren nicht mehr zum Stadtbild von Münster: Neonazis marschieren am 3. März 2012 im Rumphorstviertel auf.
Nachrichten-Ticker