Fußball: Frauen-Landesliga
Im Kellerduell zählt für Damen von GW Nottuln nur ein Sieg

Nottuln -

Während die erste Fußballmannschaft von GW Nottuln am Sonntag auf dem Hauptplatz des Baumberge-Stadions gegen die SG Borken ihr Meisterstück machen möchte, kämpfen zeitgleich ab 15 Uhr die Landesliga-Damen der Grün-Weißen gegen den SV Teuto Riesenbeck um den Klassenerhalt.

Samstag, 18.05.2019, 13:00 Uhr
Denise Waltering (l.) und ihre Mitspielerinnen müssen sich wohl auch gegen Riesenbeck wieder 90 Minuten lang wehren.
Denise Waltering (l.) und ihre Mitspielerinnen müssen sich wohl auch gegen Riesenbeck wieder 90 Minuten lang wehren. Foto: Johannes Oetz

„Der kleine Platz ist für uns kein Nachteil, denn wir haben dort in der Vergangenheit einige gute Spiele gemacht. Der Platz liegt uns“, erklärt Nottulns Co-Trainer Matthias Feitscher .

Zwei Begegnungen stehen in dieser Saison noch aus. Riesenbeck reist als Schlusslicht an und benötigt unbedingt einen Dreier, um sich am letzten Spieltag noch retten zu können. Die Gastgeberinnen wiederum sind Drittletzter und stehen mit zwei Zählern mehr auf dem Konto auf dem Relegationsrang. Telgte als Viertletzter hat wiederum nur einen Punkt mehr bisher gesammelt als die Nottulnerinnen.

„Wir sind auf einen Gegner vorbereitet, der mit langen Bällen in die Spitze sein Heil suchen wird. Außerdem gehen die Gäste immer robust zur Sache. Das haben wir bei der 0:1-Niederlage im Hinspiel gesehen. Ich hoffe, dass wir einen anständigen Schiri bekommen werden“, so Feitscher weiter.

Bange um die grün-weiße Mannschaft, die mit dem gleichen Kader wie in der Vorwoche beim Heimsieg über Telgte antreten wird, ist Feitscher nicht: „Spielerisch sind wir besser als der Gegner, das wollen wir auch zeigen.“  

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6619414?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker