Fußball: Landesliga 4
Grün-Weiß Nottuln sagt „Danke“

Nottuln -

Mitten in dem Freudentaumel um den Aufstieg in die Westfalenliga verabschiedete die Fußballabteilung von GW Nottuln am Sonntagabend noch verdiente Grün-Weiße.

Montag, 20.05.2019, 11:20 Uhr aktualisiert: 20.05.2019, 17:50 Uhr
Acht Menschen, die in den letzten Jahren bei den Grün-Weißen Spuren hinterließen, wurden verabschiedet.
Acht Menschen, die in den letzten Jahren bei den Grün-Weißen Spuren hinterließen, wurden verabschiedet. Foto: Patrick Schulte

Allen voran bedankten sich die Grün-Weißen bei ihrem Sportlichen Leiter Dirk Teichmann , der schon vor längerer Zeit seinen Rücktritt zu Saisonende erklärt hatte. „Man kann gar nicht in Worten erklären, was Dirk in den letzten Jahren für diesen Verein geleistet hat. Ohne ihn wären wir sicherlich nicht da, wo wir jetzt sind“, fasste es Fußball-Abteilungsleiter Lothar Ullrich zusammen. Gleiches gilt auch für Oliver Glaser, der sich zum Abschied nochmals lautstark von seinen Spielern feiern ließ. Ullrich attestierte ihm und seiner Mannschaft „den besten Fußball, den ich hier in Nottuln jemals gesehen habe.“

Neben Glaser wurde auch Oliver Gerson verabschiedet. Der Spielertrainer der Reserve verlässt Grün-Weiß Nottuln nach vier Jahren. Darüber hinaus werden auch die Spieler Christian Warnat, Clemens Donner und Ali Shinawi (Erste) sowie Linus Sonneborn und Timm Barkam (beide Zweite) in Zukunft nicht mehr ihre Fußballstiefel für GWN schnüren. Bei ihnen bedankten sich Ullrich und Teichmann ebenso wie beim Betreuer der ersten Mannschaft, Lars Wiesemann, für die Zusammenarbeit.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6626495?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Das große Jucken
Die Stiche und Bisse von Insekten sind für Laien mühsam zu identifizieren.
Nachrichten-Ticker