Fußball: Jugend-Bezirksliga
U 17-Mädchen von GW Nottuln klettern auf Platz zwei

Nottuln -

Die in der Bezirksliga spielenden Nachwuchsfußballmannschaften von GW Nottuln feierten am vergangenen Wochenende zwei Siege (U 13 und U 17-Mädchen) und kassierten eine Niederlage (U 17).

Dienstag, 28.05.2019, 06:00 Uhr
Mit einem Doppelpack brachte Vivien Kappel (l.) Nottulns U 17-Mädchen mit 2:0 in Front
Mit einem Doppelpack brachte Vivien Kappel (l.) Nottulns U 17-Mädchen mit 2:0 in Front Foto: Johannes Oetz

GW Nottuln U 17 –

Eintr. Mettingen U 17 2:6

Auch im letzten Heimspiel gab es für Nottulns U 17-Junioren nicht zu holen. Eine Woche nach dem feststehenden Abstieg aus der Bezirksliga unterlagen sie dem Tabellenfünften aus Mettingen mit 2:6. Spektakulär war der Auftakt der Partie, denn bereits nach fünf Minuten hieß es 1:1. Die frühe Gästeführung (3.) konnte nur wenig später Sammy Smaga egalisieren (5.). Auch nach der erneuten Führung der Gäste durch Maurice Spangenberg (20.), kamen die Grün-Weißen noch einmal durch Janis Nikolaev (35.) zurück. Schnupperten die Nottulner noch bis zu Pause an einem Punktgewinn, setzte sich nach dem Wechsel die spielerische Klasse der Mettinger durch. Die weiteren Treffer für die Gäste fielen in regelmäßigen Abständen. „Ich kann den Jungs noch nicht einmal einen Vorwurf machen“, sah Nottulns Trainer Uwe Peters mit der Eintracht einen verdienten Sieger.

GW Nottuln U 13 –

SC Münster 08 U 13 2:0

Nach dem 2:0-Erfolg über den bereits feststehenden Vizemeister SC Münster 08 ist Nottulns U 13-Junioren der dritte Platz im Abschlussklassement nicht mehr zu nehmen. „Ein bärenstarker Auftritt unseres Teams“, sah das GWN-Trainerteam die Vorgaben während des gesamten Spiels gut umgesetzt. Die Grün-Weißen hatten viel Ballbesitz und kamen zu guten Chancen. Diese blieben aber bis zur Pause ungenutzt. Erst eine Unachtsamkeit führte zur besten Möglichkeit der Gäste, die ansonsten aber immer wieder am starken Nottulner Abwehrbollwerk um Len Schoppmann scheiterten. Nach dem Wechsel gehörten zwar die ersten zehn Minuten den Münsteranern, dann aber übernahmen die jetzt mit großer Leidenschaft agierenden Nottulner die Initiative. In der 45. Minute war es dann so weit: Nach einem Einwurf flankte Tom Schlüter perfekt. Benno Rungenhagen bedankte sich und köpfte das Leder in die Maschen. Der Torjubel war riesig, doch Nottuln wollte mehr. Die endgültige Entscheidung fiel drei Minuten vor Schluss. Jan Hölker spielte einen langen Pass auf Davin Höing, der mit einem sehenswerten Lupfer den weit vor seinem Tor stehenden 08-Torhüter überwand. Da der direkte Konkurrent, die Warendorfer SU, über ein Remis nicht hinauskam, ist der dritte Tabellenplatz perfekt.

GW Nottuln wU 17 –

Conc. Flaesheim 6:1

Mit einem deutlichen 6:1-Erfolg verabschiedeten sich die Nottulnerinnen in ihrem letzten Heimspiel der Saison von ihren Zuschauern. Dadurch verbesserten sich die Grün-Weißen in der Tabelle auf Rang zwei. Die Partie war schon zur Pause entschieden, denn nach Toren von Vivien Kappel (17, 34.), Alessia de Francesco (36.) und Lara Elpers (39.) lagen die Gastgeberinnen bereits mit 4:0 in Front.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6645069?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
14-Jähriger gerät bis zur Hüfte ins „Schlam(m)assel“
Mit vielen tröstenden Worten kümmerten sich die Helfer der Feuerwehr, des DRK-Rettungsdienstes und der Polizei um den 14-Jährigen, nachdem er aus der Schlammkuhle befreit worden war.
Nachrichten-Ticker