Fußball: Jugend Bezirksliga
B-Juniorinnen von GW Nottuln werden Zweite und spielen nicht mehr mit

Nottuln -

Drei Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln waren am letzten Spieltag auf Bezirksebene noch einmal im Einsatz. Die B-Mädchen gewannen bei ihrem letzten Auftritt. In der kommenden Saison werden sie jedoch nicht mehr in der Bezirksliga um Punkte spielen.

Dienstag, 04.06.2019, 06:00 Uhr
Nottulns weibliche U 17 wurde Vizemeister. In der nächsten Saison wird aber keine weibliche B-Jugend mehr gebildet.
Nottulns weibliche U 17 wurde Vizemeister. In der nächsten Saison wird aber keine weibliche B-Jugend mehr gebildet. Foto: GW Nottuln

Langenh.-Welbergen –

GW Nottuln wU 17 1:2

Mit einem verdienten 2:1-Erfolg beim Tabellendritten in Langenhorst sicherten sich Nottulns U 17-Juniorinnen am letzten Spieltag den Vizemeistertitel. Die Schützlinge von GWN-Trainerin Anna Donner gingen nach 14 Minuten durch Johanna Koch in Führung. Nach der Pause war es mit Lara Elpers dann die zweite Innenverteidigerin, die in der 43. Minute den Vorsprung ausbaute. Zwar kamen die Gastgeberinnen bereits eine Minute später zum Anschlusstreffer, in der Folge ließen die Grün-Weißen aber nichts mehr anbrennen. „Hut ab vor der Leistung meiner Schützlinge, die teilweise noch hätten in der jüngeren Altersgruppe spielen könnten“, zollte Anna Donner ihrem Team ein dickes Lob für ihre Leistung in der abgelaufenen Saison. Ein Wermutstropfen gab es dann aber doch noch: Da zehn Spielerinnen altersbedingt die Mannschaft in Richtung der Damen-Elf verlassen werden und der Unterbau aufgrund des Fehlens einer C-Jugend nicht vorhanden ist, werden die Nottulnerinnen in der nächsten Saison keine U 17 mehr stellen können und somit ihren Platz in der Bezirksliga zurückgeben. „Wir ziehen den jungen B-Juniorenjahrgang ein Jahr früher hoch“, verspricht sich Anna Donner aufgrund der Leistungsstärke eine Bereicherung für die Damenmannschaft.

SuS Olfen U 17 –

GW Nottuln U 17 9:1

Auch im letzten Saisonspiel gab es für Nottulns U 17 beim Vizemeister in Olfen nichts zu holen. „Der Drops war bereits nach einer Viertelstunde gelutscht“, berichtete Nottulns scheidender U 17-Coach Uwe Peters von einem 0:2-Rückstand bereits nach einer Viertelstunde. Danach hatte es der Gastgeber einfach gegen eine wiederum mit mehrfachen Ersatz angetretene GWN-Elf. Einziges Erfolgserlebnis war der Ehrentreffer durch Carlo Schürmann (68.). „In fast 40 Jahren Trainertätigkeit habe ich so einiges mitgemacht, aber diese Saison hat alles getoppt“, verwies Peters erneut auf die nie endende Verletzungsserie.

SuS Neuenkirchen U 13 –

GW Nottuln U 13 0:9

Zum Abschluss einer tollen Saison feierte Nottulns U 13 ein Schützenfest. Zwar ging es sportlich für beide Teams nur noch um sehr wenig – der Gastgeber sicherte sich vorzeitig den Klassenerhalt, Nottuln war der dritte Tabellenplatz nicht mehr zu nehmen – dennoch legten die Grün-Weißen los wie die Feuerwehr. So war noch keine Minute gespielt, da führten sie nach einem abgefälschten Eckstoß mit 1:0. Nottuln blieb die dominierende Mannschaft und erhöhte noch vor dem Wechsel durch Jan Hölker, Tom Schlüter, Niko Dolic und erneut Höing auf 5:0. Auch nach der Pause nutzte GWN jeden Fehler der gegnerischen Hintermannschaft gnadenlos aus. So reihten sich noch Nico Dolic, Len Schoppmann, Simon Giemula und Benny Dwamena in die Torschützenliste ein. „Nach dem höchsten Saisonsieg hoffe ich, dass wir diesen Schwung und den Teamgeist mit in das bevorstehende Pfingstturnier sowie das Kreispokalfinale nehmen können“, sagte Nottulns Trainer Peter Arning wohlwissend, dass diese Aufgaben schwerer werden.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6664191?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Nachrichten-Ticker