Fußball: Frauen Landesliga
Anna Donner macht bei GW Nottuln weiter

Nottuln -

Anna Donner hat „Ja“ gesagt. Die Trainerin wird auch in der nächsten Saison die Landesliga-Fußballerinnen von GW Nottuln betreuen.

Samstag, 08.06.2019, 12:00 Uhr
Freut sich jetzt schon auf die kommende Saison: Anna Donner.
Freut sich jetzt schon auf die kommende Saison: Anna Donner. Foto: Johannes Oetz

Jetzt sind auch die letzten Posten im Trainer- und Betreuerbereich der Leistungssport-Mannschaften von GW Nottuln besetzt. Wie Fußball-Abteilungsleiter Lothar Ullrich mitteilte, wird Anna Donner auch in der kommenden Saison die Damenmannschaft trainieren:

„Wir sind sehr froh, dass Anna weitermacht. Wir sind davon überzeugt, dass wir mit ihr eine sehr kompetente Trainerin haben.“

Die Nottulnerin hatte Anfang Dezember kurzfristig das Amt von Hilmar Schinske übernommen.

Co-Trainer bei den Grün-Weißen bleibt Matthias Feitscher. Da die U 17-Mädchenmannschaft mangels Masse aufgelöst wird (wir berichteten), wechselt auch Jörg Schneider mit acht Spielerinnen in die Damenmannschaft und wird sich dort gemeinsam mit Helmut Geng als Betreuer engagieren. Er soll auch als Co-Trainer mithelfen.

„Ich freue mich auf die Aufgabe, denn wir werden eine ganz junge Mannschaft haben. Der Kader umfasst 28 Spielerinnen, wovon zwölf aus der ehemaligen B-Jugend kommen“, berichtet Anna Donner. Zwei ehemalige B-Juniorinnen wollten allerdings in Zukunft nur noch am Training teilnehmen, Anna Lindemann fällt zudem verletzungsbedingt noch einige Monate aus. „Und bei Nora Kersting müssen wir schauen, wo sie einen Studienplatz bekommt. Davon hängt ihr weiteres Engagement bei uns ab.“

Ihr Saisonziel hat Anna Donner schon klar vor Augen: „Ich möchte vor allem nicht mehr gegen den Abstieg spielen. Mein Ziel ist vielmehr die obere Tabellenhälfte.“ Positiv findet die Übungsleiterin, dass der Kader nun so groß ist: „Dadurch entsteht endlich wieder ein Konkurrenzkampf. Den gab es zuletzt nämlich nicht.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6673041?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Brückeneinbau ist Millimeterarbeit
Mit zwei großen Kränen wurde die Verbindungsbrücke vom Brillux-Gelände über die Weseler Straße gehoben.
Nachrichten-Ticker