Allgemein: Grün-Weißes Wochenende
Handballer von GW Nottuln von Faustball begeistert

Nottuln -

Die Handballer von GW Nottuln treffen am Samstag auf die Faustballer des eigenen Vereins. In beiden Sportarten kämpfen die Grün-Weißen um den Sieg.

Freitag, 28.06.2019, 15:12 Uhr aktualisiert: 30.06.2019, 16:54 Uhr
Faustballer gegen Handballer: Ein solches Spiel wird es am Samstagnachmittag geben. Hier zeigt Henrik Langer sein Können.
Faustballer gegen Handballer: Ein solches Spiel wird es am Samstagnachmittag geben. Hier zeigt Henrik Langer sein Können. Foto: Johannes Oetz

Am Samstag und Sonntag (29. und 30. Juni) darf gefeiert werden. Am Grün-Weißen Wochenende blickt der Sportverein DJK GW Nottuln auf 100 Jahre zurück. Während am Samstag einige Abteilungen kleinere Turniere und Spiele veranstalten, sind am Sonntag die Bürgerinnen und Bürger zum Mitmachen eingeladen.

Einen großen Spaß erwartet die Zuschauer am Samstag zwischen 13 und 16 Uhr auf dem Rasenplatz zwischen Baumberge-Stadion und ehemaliger Hauptschule, wenn die Faustballer der Grün-Weißen auf die Handballer ihres Vereins treffen. Es sollen Spiele in beiden Sportarten durchgeführt werden.

Steffi Gravermann fordert am Samstag mit einer gemischten Handballmannschaft die Faustballer heraus.

Steffi Gravermann fordert am Samstag mit einer gemischten Handballmannschaft die Faustballer heraus. Foto: Johannes Oetz

„Da wir die Faustball-Regeln nicht so gut kennen, haben uns Thomas Langer und Leo Frie am Dienstag etwas Nachhilfe gegeben“, berichtet Nottulns Handball-Urgestein Steffi Gravermann . Nach der Einheit blieben einige Erinnerungen zurück. „Alle Handballer haben blaue Arme“, erzählt Steffi Gravermann lachend. Leo Frie zuckt mit den Schultern: „So ist das eben, wenn Handballer mal einen richtigen Sport betreiben.“ Er hoffe allerdings, dass sich die Kolleginnen und Kollegen der anderen Abteilung bis Samstag wieder fit melden würden.

Ursprünglich sollte am Dienstag auch noch Feldhandball gespielt werden. Doch daraus wurde nichts. „Wir hätten gerne noch Handball gespielt, doch Gravermann & Co. hatten so viel Spaß am Faustball, dass wir nicht mehr dazu kamen“, erzählt Faustball-Routinier Frie. Steffi Gravermann muss ihm da zustimmen: „Wir hatten wirklich riesigen Spaß. Ich habe eine Sportart besser kennengelernt, die ohne Gegnereinwirkung ist und damit nach dem Karriereende eine Alternative ist.“

Noch Karten für die grün-weiße Party

Zum Abschluss des ersten Tages des Grün-Weißen Wochenendes treffen sich die Sportler, Unterstützer und Nottulner Bürger nicht nur auf dem Platz, sondern am Samstagabend ab 20 Uhr auch noch in der Mehrzweckhalle am Rupert-Neudeck-Gymnasium. Es darf auch getanzt werden. Eintrittskarten für die Jubiläumsparty sind zum Vorverkaufspreis von sechs Euro am Samstag noch bei Sport Freckmann in Nottuln erhältlich. An der Abendkasse kostet die Karte acht Euro.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6730250?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Brückeneinbau ist Millimeterarbeit
Mit zwei großen Kränen wurde die Verbindungsbrücke vom Brillux-Gelände über die Weseler Straße gehoben.
Nachrichten-Ticker