Fußball: Westfalenliga und Frauen-Landesliga
Nur 15 Teams in der Staffel mit GW Nottuln

Nottuln -

Deutlich weitere Reisen stehen für Neu-Westfalenligist GW Nottuln in der kommenden Saison an. Bei den Landesliga-Fußballerinnen der Grün-Weißen ändert sich indes recht wenig.

Montag, 01.07.2019, 17:22 Uhr aktualisiert: 02.07.2019, 16:36 Uhr
Weite Anreisen: Malte Wilmsen (r.) und Max Wenning müssen nächste Saison unter anderem bis nach Bielefeld (142 km) und Delbrück (130 km) fahren.
Weite Anreisen: Malte Wilmsen (r.) und Max Wenning müssen nächste Saison unter anderem bis nach Bielefeld (142 km) und Delbrück (130 km) fahren. Foto: Johannes Oetz

Die großen Überraschungen blieben aus, als am Montag der Westfälische Fußball- und Leichtathletikverband die Staffeleinteilungen für die Fußball-Saison 2019/20 bekanntgab. Aufsteiger GW Nottuln wurde der Staffel 1 zugeteilt, die Landesliga-Frauen der Grün-Weißen bleiben in der Staffel 3.

Auffälig ist allerdings dies: Während sich in der Nottulner Gruppe der Westfalenliga nur 15 Mannschaften tummeln, sind es in der Parallel-Staffel gleich 17 Teams. So kommen die Grün-Weißen in der nächsten Saison auf zwei Spiele weniger als üblich.

Westfalenliga,

Staffel 1:

TuS Tengern habe ich noch nie gehört“, sagte Nottulns neuer Übungsleiter Jens Niehues über den Landesliga-Meister der Staffel 1. Drei Punkte Vorsprung hatte er auf den VfB Fichte Bielefeld, der als Vizemeister über die Relegation ebenfalls den Weg in die Westfalenliga fand. Neu in der Staffel 1 ist auch Oberliga-Absteiger 1. FC Gievenbeck. „Von der Fahrerei her hätten wir besser nach Hassel oder Sinsen, die in der Staffel 2 antreten, als nach Bielefeld fahren können. Warum wir nur mit 15 Mannschaften spielen, weiß ich auch nicht. Letztlich ist es wie mit dem Wetter, denn wir müssen es nehmen, wie es ist“, erklärte Niehues.

Die Teams: TuS Tengern, SC Roland Beckum, Delbrücker SC, SuS Neuenkirchen, SV Rödinghausen II, SV Spexard, TSV Victoria Clarholz, VfL Theesen, SC Herford, VfB Fichte Bielefeld, SV Borussia Emsdetten, TuS Hiltrup, SpVg. Vreden, 1. FC Gievenbeck, SV DJK GW Nottuln.

Frauen-Landesliga,

Staffel 3:

In die Nottulner Staffel wurden die beiden Aufsteiger FC Oeding und DJK GW Amelsbüren eingeteilt. Neu ist auch Westfalenliga-Absteiger SC Gremmendorf.

Die Teams: GW Nottuln, SuS Concordia Flaesheim, SC Gremmendorf, FC Oeding, SG Coesfeld 06, DJK GW Amelsbüren, Union Wessum, SG Telgte, Fortuna Gronau 09/54, BSV Brochterbeck, SV Borussia Emsdetten, DJK Arminia Ibbenbüren II, SuS Scheidingen, SV Herbern.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6741729?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Brückeneinbau ist Millimeterarbeit
Mit zwei großen Kränen wurde die Verbindungsbrücke vom Brillux-Gelände über die Weseler Straße gehoben.
Nachrichten-Ticker