Fußball: Westfalenliga
Direkt eine sehr intensive Einheit für GW Nottuln

Nottuln -

Die Sommerpause ist nun auch beim Landesliga-Meister GW Nottuln vorüber. Am Samstag bat der neue GWN-Trainer Jens Niehues seine Kadetten zur ersten Einheit.

Sonntag, 07.07.2019, 13:42 Uhr aktualisiert: 07.07.2019, 13:46 Uhr
Das Trainerteam Jens Niehues (hinten, l.) und Dirk Nottebaum (hinten, r.) präsentierte die Neuzugänge (vorne, v.l.): Leander Stallmeyer, Ben Rahlenbeck, Lars Ivanusic und Dickens Toka sowie (hinten, v.l.): Daniel Feldkamp, Jan Ahrens und Pascal Gerdes.
Das Trainerteam Jens Niehues (hinten, l.) und Dirk Nottebaum (hinten, r.) präsentierte die Neuzugänge (vorne, v.l.): Leander Stallmeyer, Ben Rahlenbeck, Lars Ivanusic und Dickens Toka sowie (hinten, v.l.): Daniel Feldkamp, Jan Ahrens und Pascal Gerdes. Foto: Johannes Oetz

Jens Niehues war am Samstag der Erste auf dem Platz. Zehn Minuten vor dem Auftakttraining mit seiner neuen Mannschaft stellte der Trainer, der von Eintracht Ahaus kam, die Hütchen auf. „Die Jungs sind aber auch schon alle da“, freute sich der 36-Jährige auf die erste Einheit mit den Westfalenliga-Kickern von GW Nottuln .

Unter den 22 Akteuren, lediglich ein Trio fehlte, befanden sich mit Daniel Feldkamp, Lars Ivanusic, Dickens Toka und Pascal Gerdes alle vier externen Neuzugänge. Außerdem gehören nun die drei ehemaligen A-Junioren Leander Stallmeyer, Jan Ahrens und Ben Rahlenbeck fest zum Kader der Ersten. Ahrens und Rahlenbeck hatten bereits in der vergangenen Saison die Sommervorbereitung im Seniorenteam mitgemacht und wertvolle Erfahrung sammeln können. Neu dabei ist außerdem Rüdiger Rahlenbeck, der Lars Wiesemann als Betreuer beim Westfalenligisten ablöst.

„Wir waren zweieinhalb Stunden auf dem Platz. Das war eine richtig intensive Einheit“, berichtete Co-Trainer Dirk Nottebaum. Niehues habe in den Abläufen im Vergleich zu seinem Vorgänger einige Dinge geändert. „Aber das sind wirklich nur Kleinigkeiten.“

Bereits am Montag sehen sich die Grün-Weißen wieder. Wie schon in der vergangenen Saison, bittet Fitness-Spezialist Andreas Klose zur Leistungsdiagnostik. Die Eingangsdiagnostik ist wichtig für die individuelle Belastungssteuerung in den kommenden Wochen. Ab Dienstag geht es dann richtig los.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6756570?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Smileys und ein Herzchen für Billerbecks Bürgermeisterin
Eine Stunde lang nahm sich Marion Dirks Zeit, alle WhatsApp-Anfragen zu beantworten.
Nachrichten-Ticker