Reiten: Turnier in Bösensell
S*-Springen zum 60-jährigen Bestehen des RV Bösensell

Bösensell -

60 Jahre besteht der Zucht-, Reit- und Fahrverein Bösensell. Für sein traditionelles Reit- und Springturnier hat er sich deshalb einiges einfallen lassen.

Freitag, 12.07.2019, 21:00 Uhr
Immer dabei, wenn sein Heimatverein zum Turnier ruft: Mario Maintz hat schon manche Schleife mitgenommen.
Immer dabei, wenn sein Heimatverein zum Turnier ruft: Mario Maintz hat schon manche Schleife mitgenommen. Foto: Johannes Oetz

„Wir gründen einen Verein.“ Das war das erklärte Ziel der Bösenseller Reiter, als sich 1959 knapp 100 Personen in der Gaststätte Zumkley trafen. Zweck des Vereins sollte die Zusammenfassung aller Bestrebungen sein, die der Förderung des Reit- und Fahrsportes dienen und dadurch Pferdeleistungsprüfungen unterstützen. Diese Zielsetzung hat sich bis heute nicht geändert.

Am Wochenende 19. bis 21. Juli veranstaltet der Zucht-, Reit- und Fahrverein Bösensell wieder seine traditionelle „Pferdeleistungsprüfung“, das große Reit- und Springturnier. Es findet im 60. Vereinsjahr auf der damals noch am Ortsrand gebauten, heute mitten im Ortskern liegenden Reitanlage „Am Helmerbach“ statt.

Ausgeschrieben sind Dressurprüfungen bis Klasse M und Springprüfungen erstmals bis zur Klasse S*. Vor allem aber sind für den reiterlichen Nachwuchs eine Führzügel- und einige Reiter- und Springreiterwett-bewerbe der Klassen E und Prüfungen der Klasse A vorgesehen.

Etwa 1100 Nennungen von rund 460 Reitern aus den umliegenden Kreisen sind inzwischen eingegangen, teilt das Organisationsteam des Vereins mit.

Das Reitturnier beginnt am Freitagmorgen (19. Juli) um 10.30 Uhr mit den ersten Springprüfungen von der Klasse A bis zur Klasse L, ebenfalls finden Dressurprüfungen und Dressurwettbewerbe statt.

Der Höhepunkt dürfte allerdings das zum Jubiläumsjahr erstmals ausgetragene S*-Springen mit Stechen werden, das für Samstagabend (20. Juli) auf dem Plan steht. Insgesamt 25 Starter, darunter zahlreiche regionale Größen, haben ihr Kommen angekündigt. Der Beginn ist für 19.15 Uhr vorgesehen. An diesem Tag finden auch die Prüfungen im Rahmen des Junior-Cups der TG Baumberge statt.

Am Sonntagmorgen (21. Juli) geht es ab 8 Uhr weiter mit den Springprüfungen der verschiedenen Klassen. Die Springprüfungen der Klasse L am Sonntagnachmittag ziehen jedes Jahr viele Zuschauer an und bilden den Abschluss des Turnieres, schreibt der Verein in seiner Ankündigung.

Für das leibliche Wohl ist an allen Veranstaltungstagen gesorgt. Neben Hüpfburg und Ponyreiten wird es am Samstagabend eine Auktion großformatiger, von der Vereinsjugend gemalter Pferdebilder geben. Der Erlös unterstützt den Kauf eines neuen Therapiepferdes. Denn zu Beginn des Jahres ist eines der langjährigen Schulponys verstorben.

„Wir freuen uns auf viele Besucher an einem Turnierwochenende mit aktuell sehr schönen Wettervorhersagen“, erklärt das Turnierorganisationsteam voller Vorfreude.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6773616?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Pedelecfahrer von Auto erfasst und gestorben
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 592 ist ein 79-jähriger Pedelecfahrer verstorben.
Nachrichten-Ticker