Reiten: Septemberturnier
Vier Tage erstklassiger Reitsport beim RV Appelhülsen

Appelhülsen -

Die Spuren des Vielseitigkeitsturnier sind gerade erst beseitigt, da steht schon die nächste große Veranstaltung beim RV Appelhülsen vor der Tür.

Mittwoch, 04.09.2019, 06:00 Uhr
Mit Geländeprüfungen kennen sie sich beim RV Appelhülsen inzwischen bestens aus. Auch beim Septemberturnier darf eine Prüfung für Buschreiter nicht fehlen, die am Donnerstag um 17.30 Uhr beginnt. Unser Archivbild zeigt mit Sandra Schorn und Calina (RFV Handorf-Sudmühle) ein Paar, das im vergangenen Jahr bei der Springprüfung mit Geländehindernissen Klasse A* an den Start ging.
Mit Geländeprüfungen kennen sie sich beim RV Appelhülsen inzwischen bestens aus. Auch beim Septemberturnier darf eine Prüfung für Buschreiter nicht fehlen, die am Donnerstag um 17.30 Uhr beginnt. Unser Archivbild zeigt mit Sandra Schorn und Calina (RFV Handorf-Sudmühle) ein Paar, das im vergangenen Jahr bei der Springprüfung mit Geländehindernissen Klasse A* an den Start ging. Foto: Johannes Oetz

Ab Donnerstag (5. September) bis zum Sonntag (8. September) steht das Reit- und Springturnier auf der Anlage am Heitbrink auf dem Programm.

Ab 9.15 Uhr gehen am ersten Turniertag des Septemberturniers die jungen Springpferde in den Klassen A bis M in den Parcours. Hier haben unter anderem die Brüder Markus und Frank Merschformann, die Deutsche Meisterin von 2018 Angelique Rüsen (Bereiterin im Stall Ahlmann ) und die Geschwister Marie und Philipp Schulze Topphoff aus dem Nachbarverein RV Roxel Startplätze reserviert.

Der erste Höhepunkt des Turniers steht bereits am Freitagnachmittag an, wenn um 17 Uhr die Zwei-Phasen-Springprüfung der Klasse S beginnt. „Alleine für diese Prüfung haben sich 87 Starter angemeldet“, freut sich Dagmar Schürmann, Pressesprecherin des RVA.

Ab Freitag werden die Prüfungen auf zwei Springplätzen und in der Halle parallel abgehalten. Ab 14 Uhr werden die jungen Dressurpferde ins Turniergeschehen einsteigen. Unter anderem wird Lokalmatadorin und U 25-Derbysiegerin Claire-Louise Averkorn mit einem Nachwuchspferd an den Start gehen.

Zwei neue Prüfungen wurden am Wochenende in das Programm aufgenommen. So finden erstmals das kleine (Samstag ab 15.45 Uhr) und das große Finale (Sonntag ab 14 Uhr) der „ifm Nachwuchs-Champions-Tour“ auf der Appelhülsener Anlage statt. Hierzu mussten sich die Nachwuchsreiter auf fünf Turnieren in einem Präzisionsspringwettbewerb mit Idealzeit qualifizieren. Am Samstag endet der Turniertag mit einer M*-Stilspringprüfung mit Stechen, die aufgrund der vielen Nennungen sogar in zwei Abteilungen (ab 16.45 und ab 18 Uhr) aufgeteilt werden musste.

Auch die fast 30 Nennungen für die S*-Dressur, eine Qualifikationsprüfung für den Ersten Großen Wintermühlen FAB Cup, können sich sehen lassen. Sie wird am Sonntag ab 15.45 Uhr in der Reithalle ausgetragen.

Für die Nachwuchsreiter findet zeitgleich wieder eine Wertungsprüfung des Junior-Cups der Turniergemeinschaft Baumberge statt. Nach der Siegerehrung dieser Prüfung gehört der Parcours den Reitern der schweren Klasse: Ab 15.45 Uhr wird in einer Springprüfung der Klasse S* mit Stechen der Sieger gesucht.

► Der RV Appelhülsen weist darauf hin, dass am Donnerstag von 18 bis 19 Uhr und am Samstag von 16 bis 17 Uhr bereits Karten für das Oktoberfest erworben werden können. Zudem macht der Verein darauf aufmerksam, dass an den vier Turniertagen eine Einbahnstraßenregelung eingerichtet wurde, um eine reibungslose und gefahrlose An- und Abreise der Teilnehmer und Gäste zu garantieren.

 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6898405?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Nachrichten-Ticker