Taekwondo: Europameisterschaft der IBF
Baumberger Taekwondo Freunde bei der EM auf dem Treppchen

Einen großen Erfolg feierten jetzt Julian Stus, Lea Grothues und Bernd Große Daldrup-Hemker von den Baumberger Taekwondo Freunden bei der Europameisterschaft der IBF in Polen.

Mittwoch, 09.10.2019, 16:24 Uhr aktualisiert: 09.10.2019, 16:36 Uhr
Das siegreiche deutsche Team mit Julian Stus (l.) und Bundestrainer Bernd Große Daldrup-Hemker (vorne).
Das siegreiche deutsche Team mit Julian Stus (l.) und Bundestrainer Bernd Große Daldrup-Hemker (vorne). Foto: Baumberger Taekwondo Freunde

Ein riesiger Freudenschrei ging durch die Sporthalle im polnischen Bierun, nachdem das deutsche Nationalteam bei der Europameisterschaft der IBF das Finale der Mannschaftskämpfe der Herren gewonnen hatte. Zur Siegermannschaft gehörten auch zwei Sportler und ein Trainer der Baumberger Taekwondo Freunde aus Nottuln und Coesfeld.

Der erst 17 Jahre alte Sportler und Trainer des Vereins am Standort in Nottuln, Julian Stus , gewann mit dem Nationalkader der IBF Deutschland die Goldmedaille. Ein Riesenerfolg nicht nur für den jungen Appelhülsener, sondern auch für den Bundestrainer der IBF Deutschland, Bernd Große Daldrup-Hemker, der der Sportliche Leiter der Baumberger Taekwondo Freunde ist.

Julian Stus bestätigte mit seiner Vorstellung seine große Leistungsverbesserung in 2019. Am nächsten Tag durfte sich der Appelhülsener auch noch über den vierten Platz im Einzelwettbewerb freuen. Den Kampf um Platz drei musste er verletzungsbedingt gegen einen starken Ukrainer, gegen den er zuvor in der zweiten Runde noch klar gewonnen hatte, allerdings abgeben.

Julian Stus, der insgesamt sieben Kämpfe gegen Sportler aus Holland, Belgien, Polen und der Ukraine auf höchstem Niveau bestritt, war überglücklich und kann sich jetzt auf die Deutsche Meisterschaft im November vorbereiten.

Den Vereinserfolg komplettierte Lea Grothues aus Coesfeld. Die 19-Jährige gewann bei ihrem ersten Einsatz bei einem großen Turnier mit dem deutschen IBF-Damenteam die Bronzemedaille. Im Einzelwettbewerb erreichte sie zudem den guten fünften Platz.

Für Bernd Große Daldrup-Hemker war der EM-Triumph im ersten Jahr als Bundestrainer der IBF Deutschland ein riesiger Erfolg. Nicht nur, dass „seine“ Sportler Medaillen gewannen, freute ihn. Stolz war er auch darauf, dass das deutsche Team in der Gesamtwertung All Style Karate Formen und Kampf als bestes Team ausgezeichnet wurde.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/6989935?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Poller schützen bald den Domplatz
Der städtische Ordnungsdezernent Wolfgang Heuer (l.) und Norbert Vechtel (Ordnungsamt) vor der längsten Sperranlage in der City an der Loerstraße. Bis 2021 sollen alle relevanten Innenstadt-Zufahrten mit Überfahrschutzpollern ausgestattet sein.
Nachrichten-Ticker