Fußball: Kreisliga A 2 Münster
Fortuna Schapdetten spielt gut und verliert zu hoch

Schapdetten -

Am Ende hieß es 0:3. Die Leistung von Fortuna Schapdetten im Heimspiel gegen den SV Herbern II war allerdings besser als das Ergebnis.

Sonntag, 20.10.2019, 20:16 Uhr aktualisiert: 20.10.2019, 20:20 Uhr
Wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt und später wieder verletzt ausgewechselt: Johannes Aldenhövel (r.).
Wurde in der zweiten Halbzeit eingewechselt und später wieder verletzt ausgewechselt: Johannes Aldenhövel (r.). Foto: Johannes Oetz

Die Mannschaft enttäuschte ihren Trainer nicht, obwohl sie mit 0:3 (0:0) verlor. Nach dem Spiel zollte Marco Müller seiner Elf sogar ein Lob. „Das war unser bestes Saisonspiel, so verrückt sich das jetzt auch anhören mag“, erklärte der Coach von Fortuna Schapdetten nach der Pleite gegen den SV Herbern II.

Während die Fortuna nach der vierten Niederlage in Folge in der Tabelle auf Rang zwölf abrutschte, verbesserte sich die Landesliga-Reserve auf den fünften Platz.

Der Platzherr hatte in Hälfte eins einige gute Chancen, um in Führung zu gehen. Im Abschluss wollte es bei Joschka Niemann und Lars Bunge aber einfach nicht klappen. Aus dem Nichts gelang dann in der 56. Minute dem SVH das 1:0 durch Simon Schwert. Robin Schmitt (72.) und Robin Krysiak (90.) erhöhten auf 3:0.

Pech hatte Johannes Aldenhövel: Der Stürmer wurde eingewechselt und musste dann wieder verletzt raus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7012672?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Nachrichten-Ticker