Fußball: Jugend-Bezirksliga
U 19-Junioren von GW Nottuln feiern Kantersieg

Nottuln -

Ein sehr erfolgreiches Wochenende liegt hinter den überkreislich spielenden Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln. Alle drei Teams fuhren Siege ein.

Dienstag, 05.11.2019, 06:00 Uhr
Nach 50 Minuten gelang Tim Ehm in dieser Szene der Treffer zum zwischenzeitlichen 6:0. TuS-Torhüter Till Scheipers kann dem Ball nur hinterherschauen.
Nach 50 Minuten gelang Tim Ehm in dieser Szene der Treffer zum zwischenzeitlichen 6:0. TuS-Torhüter Till Scheipers kann dem Ball nur hinterherschauen. Foto: Johannes Oetz

GW Nottuln U 19 – TuS Altenberge U 19: 9:2

Deutlicher Erfolg für Nottulns U 19-Junioren gegen den bisher noch punktlosen Tabellenletzten aus Altenberge. „Wir haben gegen einen sehr schwachen Gegner gespielt“, sah Nottulns Trainer Jens Tendahl dennoch insbesondere im ersten Spielabschnitt eine ordentliche Vorstellung seines Teams. Vor allem über Nottulns linke Seite drohte immer wieder Gefahr für das Gästegehäuse. Und die Platzherren waren treffsicher: Tim Ehm netzte gleich zweimal nach Hereingaben von Lennard van Deenen per Kopf ein. Drei weitere Treffer von Noah Eggemann sorgten für eine beruhigende 5:0-Pausenführung. „Nach dem Wechsel haben wir dann teilweise zu kompliziert gespielt“, war Tendahl nicht mehr ganz einverstanden mit dem Auftreten seiner Elf. Die Spieler agierten häufig zu eigensinnig und vernachlässigten ihre Defensivaufgaben. Zwei Gegentreffer waren die Folge. Doch auch die Grün-Weißen waren durch Sammy Smaga, erneut Ehm sowie Eggemann (2) noch weitere Male erfolgreich.

GW Nottuln U 15 – Borussia Münster U 15: 2:1

Wichtiger Dreier für Nottulns U 15-Junioren im Heimspiel gegen den Tabellenfünften aus Münster. Gegen die beste Offensive der Liga kam GWN gut ins Spiel und nutzte gleich die erste Chance zum Führungstreffer. Lukas Zurhausen köpfte platziert nach einem Eckball ein. Nottuln blieb feldüberlegen, scheiterte aber in aussichtsreicher Situation durch David Walczak am Pfosten. Nach dem Wechsel kamen die Gäste etwas besser ins Spiel und hatten beim Ausgleich (44.) das Glück auf ihrer Seite, als die Nottulner nach einem Eckball den Ball ins eigene Tor abfälschten. Doch die Grün-Weißen fanden wenig später die passende Antwort. Nach einer frühen Balleroberung und einem gekonnten Anspiel von Henning Austermann war Walczak (51.) erfolgreich. In den letzten Minuten dominierte der Kampf, Torchancen waren nicht mehr zu verzeichnen. „Insgesamt gesehen ist der Sieg verdient“, war Nottulns Trainer Darius Schwering insbesondere stolz auf seine Defensive, die gegen die bis dato treffsicherste Mannschaft nur zwei Chancen zuließ. Dank des Dreiers gehören die Nottulner als Tabellenzweiter weiterhin dem Spitzentrio der Bezirksliga an.

SC Greven 09 U 13 – GW Nottuln U 13: 0:1

Umkämpfter aber verdienter Arbeitssieg für Nottulns U 13-Junioren beim Aufsteiger in Greven. Dieser versuchte zunächst durch engagiertes Zweikampfverhalten das Nottulner Aufbauspiel zu unterbinden. Erst als die Grün-Weißen nach vielen Zweikämpfen im Mittelfeld zunehmend über die Außenpositionen spielten, tauchten sie ein um anderes Mal gefährlich vor dem Gehäuse der Platzherren auf. Insbesondere Hannes Düpmann sorgte auf der linken Seite für viel Alarm. In der 16. Minute war es dann soweit. Nach einem scharf getretenen Eckball von Davin Höing nutzte Elias Tüns die Verwirrung und netzte ein. Und hätten die Nottulner nach dem Wechsel beste Einschussmöglichkeiten von Phil Thier und Simon Gimula verwertet, wäre ihnen ein Zittern bis zum Abpfiff erspart geblieben. So war die Erleichterung deutlich zu spüren. Dieser wichtige Sieg bedeutet für die Mannschaft um das Trainertrio Arning/Laakmann/Stallmeyer jetzt Position Drei in der Bezirksliga.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7042777?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Münsters Schnäuzer auf Platz eins
Erst am Monatsende wird rasiert. Die Männer von „Münster‘s Finest“ lassen sich für die „Movember“-Bewegung einen Schnäuzer wachsen, um auf die Männergesundheit aufmerksam zu machen. Im nationalen Ranking bei den Spendengeldern belegen sie Rang eins.
Nachrichten-Ticker