Handball: Kreisliga
GW Nottuln: Bloß nicht wie der BVB bei den Bayern

Nottuln -

In Nordwalde konnte Handball-Kreisligist GW Nottuln in den vergangenen Jahren nur selten überzeugen. Dieses Mal wollen es die Grün-Weißen besser machen.

Freitag, 15.11.2019, 12:00 Uhr
Linnert Determann (l.) muss mit seinem Team Nordwalder Konter vermeiden.
Linnert Determann (l.) muss mit seinem Team Nordwalder Konter vermeiden. Foto: Klaus Schulte

Nach zuletzt zwei Niederlagen gegen Aufstiegsaspiranten hoffen die Kreisliga-Handballer von GW Nottuln auf zeitnahe Besserung. Am besten schon am Sonntag (Anwurf um 17.15 Uhr), wenn die Göcke-Sieben beim SC Nordwalde gastiert. Beide Mannschaften liegen punktgleich (6:6) auf Rang sieben in der Tabelle.

Der siebte Platz ist insofern wichtig, weil er noch zur Teilnahme an der zur kommenden Saison geplanten Kreis-Oberliga berechtigt. Die letzten fünf Mannschaften der beiden Kreisligen bilden dann die eingleisige Kreisliga .

„Ich hoffe, dass wir wieder in die Erfolgsspur zurückkehren können“, sagt GWN-Trainer Stefan Göcke , dessen Mannschaft sich in den letzten Jahren in Nordwalde aber immer sehr schwer tat. „Wir treffen auf eine junge, kampfstarke Mannschaft mit schnellen Außen“, warnt Göcke. Die Gastgeber kassierten in den beiden letzten Begegnungen gegen Spitzenteams deutliche Niederlagen und werden sich in eigener Halle sicherlich Chancen ausrechnen. „Der Heimvorteil könnte letztlich den Ausschlag geben“, erwartet der Nottulner Coach ein enges Spiel. „Wir müssen in der Rückwärtsbewegung aufpassen und unbedingt Konter vermeiden.“

Sowohl die Fehlerquote im Passspiel als auch die Trefferquote im Angriff machen dem Nottulner Coach Sorgen. „Wir arbeiten daran. Das müssen wir am Sonntag unbedingt besser machen“, hofft er. Bis auf die beiden Langzeitverletzten Sebastian Krebs und Max Thur stehen Göcke alle Spieler zur Verfügung.  

► In einem Spiel der 2. Kreisklasse trifft die zweite Handballmannschaft von GW Nottuln am Sonntag um 15 Uhr in eigener Halle auf den Tabellenfünften SC Westfalia Kinderhaus 3. Unter der Woche zeigten sich die Grün-Weißen um Trainer Patrick Krake beim Tabellenzweiten HSC Rhade 99 bis in die Schlussminuten durchaus ebenbürtig. Erst dann konnte sich der Gastgeber entscheidend absetzen und mit 19:15 gewinnen. Am Sonntag wollen die Grün-Weißen an diese Leistung anknüpfen und sich vom vorletzten Tabellenplatz entfernen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7065540?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Kampf gegen Plastikfolie und Einwegbecher
Einwegverpackungen sollen reduziert werden.
Nachrichten-Ticker