Handball: Frauen-Bezirksliga
Auf die Abwehr von GW Nottuln kommt eine Menge Arbeit zu

Nottuln -

Nach dem überraschenden Sieg beim Tabellenführer SC Westfalia Kinderhaus 2 geht es für die Bezirksliga-Handballerinnen von GW Nottuln am Sonntag in eigener Halle mit dem Derby gegen die DJK Eintracht Coesfeld-VBRS 2 weiter.

Freitag, 06.12.2019, 16:00 Uhr
Plagt sich mit einer Knieverletzung herum: Maren Wietholt.
Plagt sich mit einer Knieverletzung herum: Maren Wietholt. Foto: Klaus Schulte

Gegen die Zweitvertretung des Verbandsligisten holten die Grün-Weißen in der letzten Saison nur ein Pünktchen.

„Die Spiele gegen Coesfeld sind seit jeher etwas Besonderes. Die Partien sind immer eng und von Kampf geprägt“, weiß Nottulns Trainerin Tine Hünteler-Hekman . Mit einem Spiel mehr liegen die Kreisstädterinnen mit 8:8 Punkten auf dem siebten Rang. Die Grün-Weißen (8:6) könnten mit einem Sieg den siebten Tabellenplatz festigen. Das Spiel wird um 15 Uhr in Nottuln angepfiffen.

„Die Coesfelderinnen spielen bisher eine starke Saison“, schiebt GWN-Trainerin Tine Hünteler-Hekman den Gästen die Favoritenrolle zu. „Wir werden im Angriff wenig Platz bekommen. Das Spiel können wir nur über die Abwehr gewinnen“, vermutet die GWN-Trainerin, die um die Stärke des Gegners im Eins-gegen-Eins weiß. „Wir müssen kühlen Kopf bewahren und es nach Ballgewinnen über Konter und die schnelle Mitte probieren“, will die Nottulner Trainerin so den Abwehrriegel der Gäste knacken. Ein Fragezeichen steht noch hinter dem Mitwirken von Torhüterin Maren Wietholt (Knieverletzung) und Sarah Chowanietz (Nackenprobleme). Die Nottulner Trainerin mit niederländischen Wurzeln hat ihren Humor nicht verloren und scherzt: „Am Freitag ist Nikolaus. Ich hoffe, dass Sinterklaas und der Zwarte Piet (im niederländischen der Helfer des Nikolaus, die Red.) uns zwei Punkte mitbringen.“

► Die neu gegründete 2. Damenmannschaft von GW Nottuln hat mit 9:3 Punkten einen sehr erfolgreichen Start in der 2. Kreisklasse der Frauen hingelegt. Zuletzt sicherte sich die Mannschaft zwei Zähler gegen die Zweitvertretung des SV Borussia Darup. Am Sonntag reisen die Grün-Weißen zum Meisterschaftsspiel bei der HSG Westmünsterland (Anwurf um 16 Uhr in Legden), ein Zusammenschluss der Damen-Handballabteilungen des TV Gescher, SC Maria-Veen und des SuS Legden. Die Gastgeberinnen belegen mit 3:9 Punkten den siebten Platz.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7112163?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Preußen-Kapitän Schauerte im Interview: „Abstiegskampf ist fast zu wenig“
Julian Schauerte erwartet als Kapitän der Preußen eine Herkulesaufgabe in der Rückrunde.
Nachrichten-Ticker