Fußball: Kreisliga B 2 Ahaus/Coesfeld
Arminia Appelhülsen will die Spitze nicht aus den Augen verlieren

Appelhülsen -

Die Niederlage gegen Union Lüdinghausen II war nicht einkalkuliert. Deshalb wollen die Arminen jetzt am Sonntag beim Tabellenzweiten SuS Hochmoor unbedingt gewinnen.

Freitag, 06.12.2019, 14:58 Uhr

„Das war für uns total ärgerlich. Aber was soll man da machen?“ Marcus Thies , Trainer des B-Ligisten Arminia Appelhülsen, war nach der 0:3-Heimpleite in der Vorwoche gegen Kellerkind Union Lüdinghausen II bedient. Grund: Der Gegner hatte gleich fünf Akteure aus der spielfreien ersten Mannschaft in der Startformation aufgeboten. „Und das waren nicht irgendwelche Spieler, sondern Stammspieler. Ich finde die Regel jedenfalls Banane, dass die alle unten eingesetzt werden durften“, so Thies.

Die Folge ist, dass die Arminia nun sechs Punkte hinter dem neuen Spitzenreiter SG Coesfeld 06 II liegt. Gegen den Tabellenzweiten Hochmoor wollen die Appelhülsener nun mit einem Dreier wieder Anschluss an die Spitzengruppe finden. „Doch das wird sehr schwierig. Im Hinspiel haben wir 3:3 gespielt“, erinnert sich der SVA-Coach an das erste Aufeinandertreffen.

Zwar stehen Timo Zimmermann und Timo Beughold seit vergangener Woche wieder im Kader, doch bei 100 Prozent sind sie nach ihren verletzungsbedingten Pausen noch nicht. Zudem fallen am Sonntag mit Alexander Wewering, Nico Beughold, Marvin Gerson, Marc Zimmermann, Philipp Reicks und Fabian Beisenbusch gleich sechs wichtige Spieler aus. Der Anpfiff in Gescher-Hochmoor ertönt um 14.30 Uhr. 

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7114666?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Preußen-Kapitän Schauerte im Interview: „Abstiegskampf ist fast zu wenig“
Julian Schauerte erwartet als Kapitän der Preußen eine Herkulesaufgabe in der Rückrunde.
Nachrichten-Ticker