Handball-Bezirksliga Männer
SWH Daumen sind für Arminia gedrückt

Havixbeck/Ochtrup -

Zumindest gedanklich sind die Havixbecker Bezirksliga-Handballer am Samstag in der Halle in Ochtrup. Das Langhoff-Team drückt wahrscheinlich sogar die Daumen für die Töpferstädter. Während sie selbst beim Tabellenvorletzten in Recke einen Sieg anstreben, erwarten die Arminen Tabellenführer Everswinkel. Ein Straucheln der Gäste in Ochtrup hievt die Havixbecker auf den Platz an der Sonne – vor­ausgesetzt, sie punkten doppelt.

Freitag, 13.12.2019, 15:26 Uhr

Theoretisch könnte die Tendenz des Ochtrup-Spiels in Recke bereits erkennbar sein. Das Spiel der Arminia wird um 18 Uhr angepfiffen, Havixbeck muss erst um 19.15 Uhr ran.

Aus der Sicht der Arminia: Die Handballer von Arminia Ochtrup stehen vor einem richtungsweisenden Spiel. Die Mannschaft von Trainer Heinz Ahlers trifft am Samstag in eigener Halle auf den Tabellenführer DJK Everswinkel. Der will nach dem Abstieg aus der Landesliga vor zwei Jahren wieder dorthin zurück.

Mit 18:2 Punkten führen die Everswinkeler die Rangliste der Bezirksliga mit nur einer Niederlage (22:24 gegen TV Telgte II) an und weisen mit 214 Gegentoren in zehn Spielen die stärkste Abwehr der Liga auf. Allerdings kommen die Gäste mit einem Handicap in die Ochtruper Halle. Sie sind vom eigenen Parkett Harz gewohnt, was in der Töpferstadt nicht erlaubt ist.

„Everswinkel ist sehr ausgeglichen besetzt und besteht aus erfahrenen und jungen Spielern. Einen alles überragenden Torschützen haben sie nicht. Die treffen alle recht gut und sind daher umso schwerer auszurechnen“, weiß Ahlers.

Ochtrup belegt aktuell den dritten Tabellenplatz - zwei Punkte zurück. Ein Sieg würde bedeuten, mit Everswinkel gleich zu ziehen. „Ich hoffe wieder auf eine volle Halle. Die Unterstützung der Zuschauer ist wichtig für uns“, rechnet Ahlers mit dem „zwölften“ Mann.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7130433?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Nachrichten-Ticker