Fußball: HKM der Frauen
GW Nottuln: Mit viel Spaß zum Gruppensieg

Kreis Coesfeld -

GW Nottuln hat sich für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften in Buldern qualifiziert. Das Team von Anna Donner setzte sich nach anfänglichen Problemen in der Gruppe souverän duerch.

Montag, 06.01.2020, 00:00 Uhr aktualisiert: 07.01.2020, 16:38 Uhr
Denise Waltering (links) setzt sich energisch gegen die Spielerin aus Schöppingen durch. Grün-Weiß gewann klar mit 6:0.
Denise Waltering (links) setzt sich energisch gegen die Spielerin aus Schöppingen durch. Grün-Weiß gewann klar mit 6:0. Foto: Frank Wittenberg

Die großen Überraschungen sind ausgeblieben – zumindest in der Vorrunde: Die höherklassigen Mannschaften haben sich allesamt für die Endrunde der Hallenkreismeisterschaften 2019/20 im Frauenfußball qualifiziert. Beim Turnier in Osterwick, das in drei Gruppen ausgetragen wurde, schafften neben GW Nottuln unter anderem die SG Coesfeld 06, Turo Darfeld und SW Holtwick den Sprung zum Finalturnier am kommenden Sonntag in Buldern, für das der VfL Billerbeck als Westfalenligist automatisch gesetzt ist.

14 Mannschaften tummelten sich in der Zweifachsporthalle in Osterwick – sehr zur Freude von Brigitte Komsthöft, der Koordinatorin Frauenfußball im Kreis Ahaus/Coesfeld: „Ich bin sehr dankbar, dass die Westfalia kurzfristig eingesprungen ist und diese Vorrunde möglich gemacht hat“, verwies sie auf organisatorische Probleme im Vorfeld, die es schwierig gemacht hatten, eine Halle und einen Ausrichter zu finden.

In Gruppe D dominierten Landesligist GW Nottuln und Bezirksligist Turo Darfeld das Geschehen eindeutig. Nach dem 1:1 im direkten Duell blieben die Darfelderinnen in den weiteren drei Spielen ohne Gegentor und zogen souverän in die Endrunde ein.

Grün-Weiß-Trainerin Anna Donner freute sich über den Erfolg ihres Teams. „Wir haben uns zunächst schwer getan, auch, weil wir ohne Hallentraining zum Turnier gefahren sind. Wir hatten für uns entschieden, dass die Halle ein großer Spaßfaktor sein soll.“ Das habe sich im weiteren Verlauf des Turniers auch gezeigt. „Wir haben uns immer besser zurechtgefunden und zum Teil sehr schöne Tore herausgespielt.“ Die Trainerin erläuterte, dass „die Halle auch Gelegenheit bietet, draußen weniger eingesetzten Spielerinnen aus unserem großen Kader Spielzeiten zu geben.“ Deshalb habe Grün-Weiß auch am Bever-Cup in Ostbevern teilgenommen.

Zur Vorbereitung auf die Endrunde in Buldern habe sich das Team am Mittwoch zu einer Halleneinheit verabredet.

Insgesamt zeigte sich Brigitte Komsthöft mit dem Verlauf der Vorrunde sehr zufrieden: „Ich bedanke mich ausdrücklich beim Ausrichter Westfalia Osterwick und den drei Schiedsrichtern Niklas Helling, Adnan Engin und Henning Kock für ihren professionellen Einsatz.“

Der Hallenkreismeister 2020 im Frauenfußball wird am kommenden Sonntag (12. Januar) ab 10 Uhr in der Sporthalle in Buldern ermittelt, wo die SG Hiddingsel/Rorup die Endrunde ausrichtet. Als Titelverteidiger geht dann der Landesligist Union Wessum ins Rennen.

Mehr zum Thema
https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7174521?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Ex-NBA-Superstar Kobe Bryant stirbt bei Helikopterabsturz
NBA-Legende Kobe Bryant ist bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen.
Nachrichten-Ticker