Fußball: Jugend-Bezirksliga
Jens Tendahl kehrt nach Holtwick zurück

Nottuln -

Die U 19-Jugend von GW Nottuln benötigt im Sommer einen neuen Trainer: Jens Tendahl gab jetzt im Gespräch mit Lothar Ullrich, Vorsitzender der Fußballabteilung bei den Grün-Weißen, seinen Abschied nach dieser Spielzeit bekannt.

Donnerstag, 09.01.2020, 16:34 Uhr aktualisiert: 09.01.2020, 16:36 Uhr
Verlässt nach einem Jahr GW Nottuln schon wieder: U 19-Trainer Jens Tendahl.
Verlässt nach einem Jahr GW Nottuln schon wieder: U 19-Trainer Jens Tendahl. Foto: Johannes Oetz

Tendahl kehrt zu seinem Stammverein SW Holtwick zurück und wird als Co-Trainer der ersten Mannschaft in der Kreisliga A arbeiten. „Er kennt den Verein und hat schon etliche der Jungs in der Jugend trainiert“, sagt SWH-Geschäftsführer Thomas Uppenkamp über den 30-Jährigen, der schon 15 Jahre lang als Jugendtrainer in Holtwick tätig war. „Jetzt den nächsten Schritt in den Seniorenbereich zu machen, ist sehr reizvoll“, lächelt Tendahl, der sich auf die Zusammenarbeit mit Cheftrainer Mario Beeke , der vor wenigen Tagen um ein Jahr verlängerte, freut: „Ich werde von Mario noch viel lernen können.“

Einen Nachfolger für Nottulns A-Junioren kann Lothar Ullrich zwar noch nicht präsentieren, aber die Verhandlungen mit einem Interessenten seien schon weit fortgeschritten. „Dafür kann ich aber mitteilen, dass Trainer Jan Hörr auch in der nächsten Saison für unsere U 17 verantwortlich sein wird. Daniel Pilkewicz macht außerdem als Co-Trainer weiter.“

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7180926?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Auf den Spuren des Kult-Krimis
Vor dem Antiquariat Solder traf sich ein Teil des Wilsberg-Stammtischs, den Christiane Schunk (r.) initiiert hat, bereits am frühen Nachmittag. Im Anschluss wurden weitere Schauplätze ausgesucht.
Nachrichten-Ticker