Handball: Frauen-Bezirksliga
Damen von GW Nottuln verlieren Siebenmeter-Festival

Nottuln -

In den nächsten Trainingseinheiten dürften Nottulns Bezirksliga-Handballerinnen wohl häufiger Siebenmeter trainieren. Vom Punkt aus klappte es nämlich bei der Niederlage gegen den BSV Roxel überhaupt nicht.

Sonntag, 19.01.2020, 19:14 Uhr aktualisiert: 20.01.2020, 16:30 Uhr
Gegen Roxel wurde Sabina Welp zwar häufiger als zuletzt von ihren Mitspielerinnen eingesetzt, die von der Kreisläuferin herausgeholten Siebenmeter wurden anschließend indes zu selten genutzt.
Gegen Roxel wurde Sabina Welp zwar häufiger als zuletzt von ihren Mitspielerinnen eingesetzt, die von der Kreisläuferin herausgeholten Siebenmeter wurden anschließend indes zu selten genutzt. Foto: Johannes Oetz

„Dass wir verloren haben, lag nur an uns selbst“, sagte Tine Hünteler-Hekman . Die Trainerin von GW Nottuln musste mitansehen, wie ihre Spielerinnen im Heimspiel gegen den Bezirksliga-Vierten BSV Roxel einen Siebenmeter nach dem anderen nicht nutzten. So war nach 60 Minuten das Ergebnis 15:19 auf der Anzeigetafel abzulesen.

Die Nottulnerinnen, die ohne die studienbedingt fehlende Rückraumspielerin Andrea Kohlleppel auskommen mussten, lagen schnell mit 0:3 im Hintertreffen. Mitte der ersten Halbzeit kämpften sich die Grün-Weißen jedoch heran (7:7), ehe Roxel das Spiel wieder an sich riss. Begünstigt wurde dies dadurch, dass die zu diesem Zeitpunkt gut aufgelegte Steffi Gravermann nach einem unglücklichen Schlag ins Gesicht raus musste. Die BSV-Damen zogen daraufhin auf 12:7 davon.

Nach dem Seitenwechsel änderte sich die Begegnung nicht. Immer wieder gab es umkämpfte Eins-gegen-Eins-Situationen, die von den Unparteiischen häufig mit einem Siebenmeter geahndet wurden. Während sich der Gast vom Punkt als treffsicher erwies, verwarf GWN ein ums andere Mal.

„Ich habe keine Ahnung, warum meine Spielerinnen heute so unsicher agiert haben. Im Training machen sie es viel, viel besser“, erklärte Tine Hünteler-Hekman abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7204856?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker