Fußball: Westfalenliga
GW Nottuln: 2:1-Sieg beim Toka-Comeback

Nottuln -

Erste Vorbereitungspartie – erster Sieg: Die Westfalenliga-Fußballer von GW Nottuln gewannen am Sonntag beim Landesligisten Eintracht Ahaus mit 2:1 (1:1).

Sonntag, 19.01.2020, 19:16 Uhr aktualisiert: 20.01.2020, 16:30 Uhr
Kann hier klären: Henning Klaus.
Kann hier klären: Henning Klaus. Foto: Sascha Keirat

„Wir haben nicht ergebnisorientiert gespielt“, verriet GWN-Trainer Jens Niehues nach dem Aufeinandertreffen mit seinem ehemaligen Club.

In Reihen der Grün-Weißen feierte Dickens Toka nach monatelanger Verletzungspause sein Comeback. Zwischen den Pfosten stand für 68 Minuten Rückkehrer Alexander Wirtz . Der Schlussmann musste in der 25. Minute das erste und einzige Mal den Ball aus den Maschen holen. Vorausgegangen war ein Abstimmungsproblem zwischen den beiden nach langer Zeit wieder gemeinsam in der Innenverteidigung agierenden Maximilian Wenning und Henning Klaus. Lennart Varwick ließ sich die Chance nicht entgehen und brachte die Platzherren in Führung.

Nur sieben Minuten später schlugen die Gäste erfolgreich zurück. Nach einem gekonnten Pass in die Tiefe von Fabian Schöne schob Jan Ahrens das Spielgerät an Eintracht-Schlussmann Jonas Averesch vorbei zum Ausgleich. „Bis zur Pause haben wir uns sehr gut bewegt und den Gegner immer wieder vor viele Raumprobleme gestellt“, berichtete der Nottulner Coach.

Nach dem Seitenwechsel wurden die GWN-Kicker von Minute zu Minute müder. Drei Wechsel sorgten ebenso dafür, dass ein kleiner Bruch im Nottulner Spiel entstand. Trotzdem reichte es immer noch zum Siegtreffer, der vom aufgerückten Max Wenning sechs Minuten nach Wiederanpfiff erzielt wurde. Vorausgegangen war ein Schuss von Daniel Feldkamp, den der zweite Ahauser Keeper, Hilmi Demirbas, nicht festhalten konnte.

Jens Niehues sprach nach den 90 Minuten von einer „guten Einheit. Niemand hat sich verletzt.“ Das nächste Testspiel folgt am nächsten Samstag (25. Januar) beim Landesliga-Spitzenreiter Westfalia Kinderhaus.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7204859?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert
Eine elektronenmikroskopische Aufnahme zeigt das Coronavirus (SARS-CoV-2, orange), das aus der Oberfläche von im Labor kultivierten Zellen (grau) austritt.
Nachrichten-Ticker