Frauenfußball: Hallen-Westfalenfalenmeisterschaft
Nottuln scheidet aus – doch die Welt dreht sich weiter

Nottuln -

Im Vorjahr war es noch die Endrunde – in diesem Jahr reicht es nicht für GW Nottulns Landesliga-Kickerinnen. Bei der Westfalenmeisterschaft in Lienen war in der Vorrunde Feierabend. Dabei fehlte nicht viel.

Montag, 10.02.2020, 15:06 Uhr aktualisiert: 11.02.2020, 12:52 Uhr
Matthias Feitschers Welt dreht sich weiter.
Matthias Feitschers Welt dreht sich weiter. Foto: Johannes Oetz

„Davon geht die Welt nicht unter.“ Matthias Feitscher war gar nicht so traurig. Der Co-Trainer von GW Nottulns Landesliga-Fußballdamen schied mit seiner Truppe bei den Hallen-Westfalenmeisterschaften zwar aus - ein Beinbruch war‘s aber beileibe nicht. In Lienen ging am Sonntag die Vorrunde über die Bühne. Zwei Gruppen á fünf Teams standen an, die beiden besten jeder Gruppe zogen in die Finalspiele ein. Die besten drei Mannschaften des Tages qualifizierten sich für die Westfalenmeisterschafts-Endrunde am 16. Februar in Gelsenkirchen.

Im Vorjahr war GWN da noch dabei. Diesmal nicht. Ein Sieg (2:0 über den SV Horst Emscher) sowie zwei Remis (1:1 gegen den TV Brechten, 2:2 gegen Germania Stirpe) waren dann doch zu wenig. In der Gruppe – gespielt wurde sehr zur Freude des neutralen Betrachters mit beidseitigem Seitenaus und zwei Schiedsrichtern – reichte es zum dritten Rang. Maike Austrup und Denise Waltering trafen jeweils doppelt, Sophie Ahlers einmal. Ärgerlich war vor allem der Auftakt gegen die SpVgg Herne-Horsthausen, der 0:1 verloren ging. In allerletzter Sekunde. Im letzten Match gegen Stirpe drehte Nottuln ein 0:1 in ein 2:1 - um kurz vor Schluss das 2:2 zu fangen. Bei einem Sieg wäre GWN weiter gewesen.

„Wir haben die Halle jetzt abgehakt und müssen unseren Vorbereitungsplan nicht ändern“, resümierte Feitscher gelassen. Weniger der Rede wert war derweil der Testkick vom Freitag zuvor: Nottuln gewann gegen einen völlig überforderten VfL Senden mit 10:0.

Für die Endrunde qualifizierten sich am Sonntag der VfL Bochum, der SSV Rhade sowie Herne-Horsthausen.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7251819?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Nachrichten-Ticker