Fußball: Jugend-Bezirksliga
Zwei Spitzenspiele für Nachwuchs von GW Nottuln

Nottuln -

Die drei auf Bezirksebene spielenden Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln sind am Samstag und Sonntag wieder im Einsatz. Die U 19 und U 15 bestreiten dabei Spitzenspiele.

Freitag, 06.03.2020, 06:41 Uhr aktualisiert: 06.03.2020, 16:42 Uhr
Erzielte gegen Lotte einen Treffer: Nottulns U 19-Akteur Granit Hysenaj (l.), der hier mit Leif-Marten Siekiera um den Ball kämpft.
Erzielte gegen Lotte einen Treffer: Nottulns U 19-Akteur Granit Hysenaj (l.), der hier mit Leif-Marten Siekiera um den Ball kämpft. Foto: Johannes Oetz

Die drei auf Bezirksebene spielenden Jugendfußballmannschaften von GW Nottuln sind am Samstag und Sonntag wieder im Einsatz. Die U 19 und U 15 bestreiten dabei Spitzenspiele.

Warendorfer SU U 19 –

GW Nottuln

Spitzenspiel Nr. 1. Nach der glanzvollen Vorstellung in dem mit 5:1 gewonnenen Verfolgerduell am letzten Spieltag gegen die Sportfreunde Lotte, geht es für Nottulns U 19-Junioren am Sonntag (Anstoß um 11 Uhr) zum Spitzenreiter nach Warendorf. „Das ist ein besonders heimstarkes Team“, sagt Nottulns Trainer Jens Tendahl, der zudem vor der starken Offensivabteilung der Sportunion warnt. In 13 Spielen gelang dem WSU-Team bereits 55 Treffer – mehr schoss in der Bezirksliga noch keine andere Mannschaft, Doch auch die Grün-Weißen mit Top-Torjäger Noah Eggemann, der schon 19 Mal erfolgreich war, wissen, wo das Tor steht. „Wir werden uns nicht verstecken und hoffen, wieder entscheidende Nadelstiche setzen zu können“, fordert Tendahl ein mutiges Auftreten seiner Schützlinge beim Tabellenführer. Zu gerne würden Nottulns U 19-Junioren, die bereits das Hinspiel mit 2:1 knapp für sich entscheiden konnten, im Jahr 2020 ungeschlagen bleiben.

GW Nottuln U 15 –

SuS Stadtlohn

Spitzenspiel Nr. 2. Nottulns U 15-Junioren, Primus in der Bezirksliga, erwarten am Samstag ab 15 Uhr im Topspiel den direkten Verfolger aus Stadtlohn. „Das ist eine physisch starke Mannschaft, die mit Spielern besetzt ist, die das ganze Feld beackern können“, weiß Nottulns Trainer Darius Schwering um die Schwere der Aufgabe. So gilt es für den Nottulner Nachwuchs, die vorhandenen spielerischen Stärken gegen diesen erstklassigen Gegner auf den Platz zu bringen. „Wenn es uns trotz der Bedeutung des Spiels gelingt, unsere Nerven in den Griff zu behalten, werden wir auch eine gute Leistung abliefern“, ist sich Schwering sicher, dessen Team mit einem Dreier den Vorsprung auf fünf Punkte ausbauen würde.

Vorw. Wettringen U 13 –

GW Nottuln

Zur Mannschaft der Rückrunde reisen am Samstag Nottulns U 13-Junioren. Der Anpfiff ertönt um 13.30 Uhr. In der gesamten Vorrunde konnte Wettringen nur fünf Punkte einfahren. In den drei Rückrundenpartien holte Vorwärts dafür bereits neun Zähler. „Trotz des Laufs unseres Gegners wollen wir auch dort unser Spiel durchbringen“, sagt GWN-Trainer Peter Arning, dem der komplette Kader zur Verfügung steht.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7312517?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Nachrichten-Ticker