Kung Fu: Meisterschaften in Bremen
Kampfkünstler von Arminia Appelhülsen in Hochform

Nottuln -

Nach Bremen ging die Reise für die Mitglieder der Kung-Fu-Abteilung von Arminia Appelhülsen. Dort im Norden fanden die Norddeutschen Meisterschaften der Deutschen Traditionellen Kung-Fu-Union (DTKU) statt.

Donnerstag, 12.03.2020, 14:30 Uhr aktualisiert: 12.03.2020, 18:43 Uhr
Kehrte mit guten Ergebnissen aus Bremen zurück: Arminia Appelhülsens Nachwuchs.
Kehrte mit guten Ergebnissen aus Bremen zurück: Arminia Appelhülsens Nachwuchs. Foto: Arminia Appelhülsen

In Bremen fanden jetzt die Norddeutschen Meisterschaften der Deutschen Traditionellen Kung-Fu-Union (DTKU) statt. Teilnehmer aus der gesamten Republik demonstrierten ihre Künste auf vielfältigste Weise – mit und ohne Waffen. Auch die Mitglieder der Kung-Fu-Abteilung von Arminia Appelhülsen machten sich auf den Weg in den Norden. Ausgetragen wurde der Wettbewerb in den Kategorien Formen (Kürübungen gegen imaginäre Gegner) mit und ohne traditionelle chinesische Waffen. Dabei werden Kraft, Dynamik, Standfestigkeit und Realitätsnähe der Kürübung bewertet. Die Platzierungen der heimischen Aktiven: Simeon Klapper sicherte sich Platz eins mit Langstockform und zusammen mit Henning Görtz Rang drei bei den Partnerformen. Tom Hagemann wurde in den Kategorien Hand- und Waffenformen jeweils Zweiter. Die jüngsten Teilnehmer, Anna Sophie Hinnah und Sophia Marleen Hagemann (beide acht Jahre jung), wurden in den Kategorien Handformen und Langstock jeweils Dritte.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7324130?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Nachrichten-Ticker