Reiten: RV Nottuln veranstaltete Dressurturnier
Gelungenes Geisterturnier der Reiter

Nottuln -

Ein Geisterturnier für Reiter wurde am vergangenen Wochenende in Darup ausgerichtet. Die Teilnehmer waren durch die Bank sehr zufrieden.

Sonntag, 24.05.2020, 18:43 Uhr aktualisiert: 25.05.2020, 11:42 Uhr
Mit viel Abstand und Masken, wie hier Markus Terbrack, war die Ausrichtung des Turniers kein Problem.
Mit viel Abstand und Masken, wie hier Markus Terbrack, war die Ausrichtung des Turniers kein Problem. Foto: RV Nottuln

Bis zuletzt stand die Veranstaltung unter höchster Geheimhaltungsstufe. Die Öffentlichkeit sollte im Vorfeld nichts erfahren. Die Profi-Reiter der Umgebung hingegen waren in das Geheimnis eingeweiht: Der RV Nottuln veranstaltete am vergangenen Wochenende ein in Rekordzeit organisiertes zweitägiges Dressurturnier ohne Zuschauer. Es war das erste Dressurturnier in Westfalen seit dem Ausbruch des Coronavirus. Austragungsort war das weitläufige Gelände der Reitschule Altrogge-Terbrack auf dem Daruper Berg.

„Wir haben uns gedacht, dass wenn die Bundesliga-Fußballer Geisterspiele durchführen, dann können wir auch ein Geisterturnier für Profi-Reiter ausrichten“, erklärte Markus Terbrack , 1. Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Coesfeld.

Terbrack besprach das Vorhaben vor einiger Zeit mit dem Ordnungsamt der Gemeinde Nottuln und holte sich nach der Genehmigung Empfehlungen beim Pferdesportverband Westfalen ein. Zum Hygienebeauftragten ernannte er sich auf direktem Wege selbst. „Wir mussten natürlich viele Dinge beachten. Jeder Teilnehmer musste etwa einen Anwesenheitsnachweis ausfüllen und unterschreiben und es bei Betreten des Turniergeländes an der Eingangskontrolle abgeben“, erzählte Terbrack.

Dressurturnier beim RV Nottuln

1/37
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Tierärztin

    Foto: RV Nottuln
  • Claire-Louise Averkorn RV Appelhülsen auf Fürst Dantino Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Einlass Turniergelände

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Markus Terbrack mit Abstand

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Helen Langehanenberg auf Zoom

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Helen Langehanenberg auf Zoom

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Helen Langehanenberg

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Claire-Louise Averkorn

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Anna Muster

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Marcus Hermes

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Helen Langehanenberg auf Zoom

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Helen Langehanenberg auf Zoom

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Helen Langehanenberg

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Masken

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Masken

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Claire-Louise Averkorn

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020 Markus Terbrack

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020

    Foto: RV Nottuln
  • Dressurturnier RV Nottuln 23. Mai 2020

    Foto: RV Nottuln
  • Helen Langehanenberg auf Schöne Scarlett RV St. Georg Münster 24. Mai 2020 Foto: Johannes Oetz

    Foto: Johannes Oetz
  • Helen Langehanenberg auf Schöne Scarlett RV St. Georg Münster 24. Mai 2020 Foto: Johannes Oetz

    Foto: Johannes Oetz
  • Helen Langehanenberg auf Schöne Scarlett RV St. Georg Münster 24. Mai 2020 Foto: Johannes Oetz

    Foto: Johannes Oetz
  • Sabrina Geßmann auf Ladies First RFV Nienberge-Schonebeck 24. Mai 2020 Foto: Johannes Oetz

    Foto: Johannes Oetz
  • Sabrina Geßmann auf Ladies First RFV Nienberge-Schonebeck 24. Mai 2020 Foto: Johannes Oetz

    Foto: Johannes Oetz
  • Marcus Hermes RV Appelhülsen auf Hewracles FH 24. Mai 2020 Foto: Johannes Oetz

    Foto: Johannes Oetz
  • Claire-Louise Averkorn RV Appelhülsen auf Fürst Dantino Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz
  • Sabrina Geßmann RFV Nienberge-Schonbebeck auf Starlight MS Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz
  • Sabrina Geßmann RFV Nienberge-Schonbebeck auf Starlight MS Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz
  • Malin Wahlkamp-Nilsson RV Appelhülsen auf Touchdown Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz
  • Malin Wahlkamp-Nilsson RV Appelhülsen auf Touchdown Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz
  • Helen Langehanenberg auf Straight Horse Ascenzione RV. St. Georg Münster Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz
  • Helen Langehanenberg auf Straight Horse Ascenzione RV. St. Georg Münster Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz
  • Marcus Hermes RV Appelhülsen auf Baumann´s Apollon Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz
  • Marcus Hermes RV Appelhülsen auf Baumann´s Apollon Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz
  • Die Daruperin Dr. Svenja Kämper Meyer auf Amanyara in der S*-Dressur. RV. St. Georg Münster Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz
  • Die Daruperin Carde Meyer auf Be my Sunshine in der S*-Dressur. RV. St. Georg Münster Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz
  • Die Daruperin Carde Meyer auf Be my Sunshine in der S*-Dressur. RV. St. Georg Münster Dressurturnier des RV Nottuln 24. Mai 2020

    Foto: Johannes Oetz

Zuschauern war der Eintritt verwehrt. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes war für alle verpflichtend. Ausnahme waren die Teilnehmer, die ihre Pferde vorbereiteten beziehungsweise anschließend im Viereck vorstellten. Auffällig war auch, dass die Reiter unmittelbar nach ihren Darbietungen im Viereck die Reitanlage flugs wieder verließen. Noch ein Abschlussbier am Getränkewagen? Das gab es in Darup nicht, denn der Verzehr von Speisen und Getränken war auf dem Gelände verboten. Auf eine Siegerehrung wurde außerdem verzichtet.

„Mit diesem Turnier wollten wir zeigen, dass man bei strenger Beachtung der momentanen Auflagen ein Reitturnier durchführen kann. Wir freuen uns, dass so viele Top-Reiter kurzentschlossen zu uns gekommen sind“, sagte Markus Terbrack.

Vier Prüfungen waren insgesamt ausgeschrieben: Während am Samstagvormittag 23 Paare bei der Dressurpferdeprüfung der Klasse L an den Start gingen, zeigten in der anschließenden Dressurpferdeprüfung der Klasse M am Nachmittag 19 Paare ihr Können.

Am Sonntag waren dann zwei Dressurprüfungen an der Reihe: Immerhin 19 Teilnehmer sattelten ihre Vierbeiner in einer Prüfung der Klasse M*, gar 26 waren es in der schweren Klasse.

Dressurturnier in Coronazeiten

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7422032?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Nachrichten-Ticker