Fußball: Westfalenliga
GW Nottuln trainiert und testet direkt

Nottuln -

Am 1. März bestritt Fußball-Westfalenligist GW Nottuln beim 2:0-Sieg gegen den TuS Tengern sein letztes Spiel. Am Sonntag dürfen die Grün-Weißen beim Test gegen den FC Epe endlich wieder 90 Minuten auf den Platz.

Freitag, 24.07.2020, 19:19 Uhr
Im Baumberge-Stadion herrschte in dieser Woche schon rege Betriebsamkeit, denn die erste Mannschaft befindet sich wieder im Training.
Im Baumberge-Stadion herrschte in dieser Woche schon rege Betriebsamkeit, denn die erste Mannschaft befindet sich wieder im Training. Foto: Dickens Toka

„Wir freuen uns alle riesig darüber, dass es wieder los geht“, erklärte Dirk Nottebaum . Der Co-Trainer des Fußball-Westfalenligisten GW Nottuln nahm am Dienstag mit der ersten Mannschaft der Grün-Weißen das Training wieder auf. Nottebaum vertritt den noch urlaubenden Cheftrainer Jens Niehues. „19 Spieler sind zum Trainingsauftakt am Dienstag erschienen. Am Donnerstag waren wir dann 20, heute werden wir 21 sein und morgen ist trainingsfrei“, so der Fußballlehrer gestern weiter.

Unter den Trainierenden befanden sich mit Semih Daglar (SC Roland), Tim Bröcking (Westfalia Gemen), Eldin Celebic und Georg Schrader (beide VfL Senden ) sowie Friedrich Schultewolter (eigene U 19) auch fünf der sechs Neuzugänge. Lediglich Rückkehrer Mario Dening (FC Allschwil/Schweiz) fehlte. Er soll an diesem Wochenende aber wieder zum Team stoßen.

„In der Corona-Zeit sind alle Jungs zu wahren Leichtathleten geworden“, erzählte Nottebaum lachend, „aber die Spritzigkeit fehlt natürlich. An den Sprints werden wir arbeiten müssen.“

Bevor der Übungsleiter mit seinen Spielern an diesem Problem aber weiterarbeiten kann, hat der Westfalenligist ein Testspiel verabredet. Am Sonntag tritt GWN um 14 Uhr beim Bezirksligisten FC Epe an. „Ich weiß eigentlich nichts über den Gegner, nur dass er angeblich über einen wahren Wimbledon-Rasen verfügen soll“, sagte Nottebaum, dem zum Anpfiff 18 Spieler zur Verfügung stehen werden. Henning Klaus, Clemens Donner, Georg Schrader und Friedrich Schultewolter befinden sich im Urlaub, Sebastian Schöne und Malte Wilmsen müssen sich wohl noch einige Zeit im Aufbautraining gedulden. „Natürlich ist die Erwartungshaltung vor dem ersten Testspiel nicht so hoch. Ich gebe aber ehrlich zu, dass ich einfach immer gewinnen möchte“, sagte Nottebaum.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7507504?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Nachrichten-Ticker