Fußball: Frauen-Landesliga
GW Nottuln darf Brochterbeck nicht unterschätzen

Nottuln -

Abheben verboten! Wenn die Landesliga-Fußballerinnen von GW Nottuln am Sonntag (Anpfiff um 15 Uhr) beim Schlusslicht BSV Brochterbeck antreten, geht der Tabellenzweite GW Nottuln als turmhoher Favorit in die Partie.

Freitag, 16.10.2020, 17:48 Uhr
Nottulns Johanna Koch (r.) fällt im Auswärtsspiel verletzt aus.
Nottulns Johanna Koch (r.) fällt im Auswärtsspiel verletzt aus. Foto: Johannes Oetz

Das wissen die Gastgeberinnen, das wissen die Nottulner Spielerinnen und das weiß auch GWN-Trainerin Anna Donner . Daher warnte sie ihre Mannschaft in den letzten Tagen mehrfach, den kommenden Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen: „Dort zu spielen ist immer schwierig. Brochterbeck hat einen sehr ackrigen Platz.“ Das tiefe und unebene Geläuf, auf dem die BSV-Damen ihre Heimspiele austragen müssen, hat schon so manchen Gästen Probleme bereitet. Der hochgehandelten SG Telgte ging es etwa so, die sich beim 2:0-Sieg im September sehr schwer tat. „Brochterbeck hat außerdem schon gegen viele der besseren Landesliga-Mannschaften gespielt“, untermauert Anna Donner ihre These, dass der BSV besser ist als der momentane Tabellenstand. Trotzdem wollen die Grün-Weißen einen Dreier einfahren. Maike Austrup, Josefine Höppener, Sandra Schäfer (alle Urlaub), Nora Kersting (krank) sowie Johanna Koch (Bänderverletzung) fallen aus. „Das müssen wir auffangen. Das gelingt aber nur, wenn alle noch ein paar Prozentpunkte mehr rauskitzeln“, sagt die GWN-Trainerin abschließend.

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/7635213?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35336%2F
Nachrichten-Ticker