Ochtrup
Sensationeller Erfolg

Dienstag, 04.03.2008, 16:03 Uhr

-wig- Ochtrup . Mächtig stolz darf Arminia Ochtrups Handballabteilung auf seine männliche E-Jugend sein. Die Nachwuchshandballer wurden am Wochenende Vize-Kreismeister. Das ist die beste Platzierung, die je eine E-Jugend in der Geschichte der Abteilung erreicht hat.

Dabei hatten sich die Töpferstädter erst auf der Zielgeraden für die Meisterrunde qualifiziert. Nur aufgrund des besseren Vergleiches belegten sie vor Vorwärts Gronau den vierten Platz. In der Meisterrunde ging es erneut gegen die drei Erstplatzierten TB Burgsteinfurt , TV Kattenvenne und TV Emsdetten. Gegen dieses Trio wurden in der Vorrunde alle Begegnungen deutlich verloren.

Daher gingen die Spieler um das Trainertrio Thomas Wülker, Reinhard Stücker und Burkhard Homölle als krasser Außenseiter in die Meisterrunde. Doch schon am ersten Spieltag beim TV Emsdetten, setzten die Ochtruper eine Duftmarke. Der TVE hatte beim 19:29 keine Chance. Jetzt wurde deutlich, dass das zusätzliche Training am Freitagabend eine gute Idee der Trainer war.

Eine Woche später empfingen die Ochtruper dann den Tabellenführer der Vorrunde, den TB Burgsteinfurt. Die Stemmerter hatten in der Vorrunde alles gewonnen und am ersten Spieltag der Meisterrunde Kattenvenne mit 22:16 geschlagen. Aber in Ochtrup ging es enger zu. 8:8 stand es zur Pause. Am Ende hatten die Kreisstädter mehr Glück und entschieden die Partie knapp mit 18:16 für sich.

Am Sonntag waren die Arminen zu Gast beim heimstarken TV Kattenvenne. Angefeuert von den vielen mitgereisten Eltern und den D-Jugendlichen, die zuvor in Kattenvenne spielten, ging von Beginn an die Post ab. Innerhalb von sechs Minuten wandelten die Gäste einen Zwei-Tore-Rückstand in eine Vier-Tore-Führung um. Zur Halbzeit stand es 12:8 für den SC Arminia.

Aber der TVK gab sich nicht geschlagen. Mitte der zweiten Halbzeit glichen die Hausherren aus und gingen später sogar wieder in Führung. Doch die Arminen behielten die Nerven, obwohl die Halle brodelte. Drei Minuten vor dem Ende lagen die Töpferstädter mit drei Treffern vorne und brachten den Vorsprung souverän über die Zeit.

Die Spieler und Trainer lagen sich jubelnd in den Armen. Kurz nach dem Spielende fand die Siegerehrung statt. Arminias Jugendwart Manfred Wiggenhorn, zeitgleich auch der Jugendwart des Handballkreises Steinfurt, überreichte den Jugendlichen ihre Silbermedaillen. Kreismeister wurde der TB Burgsteinfurt, der in der Endrunde ohne Punktverlust blieb.

Mehr Bilder der Siegerehrung unter:|www.arminia-ochtrup.de

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/567932?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F716998%2F717120%2F
Erfolgreiche Volksinitiative: Radgesetz soll kommen
Fahrradfahrer testen bei der Eröffnung ein weiteres Teilstück des Radschnellwegs Ruhr (RS 1).
Nachrichten-Ticker