Ochtrup
„Multi“ coacht wieder

Freitag, 05.09.2008, 17:09 Uhr

Wettringen . Gleich richtig in die Vollen geht es für die Landesliga-Mannschaft des FC Vorwärts. Heute empfängt die „Dritte“ den Kreisrivalen TV Emsdetten . Derbys haben ja immer einen ganz speziellen Reiz, deshalb kommen die Gäste aus der Jutestadt den Wettringern genau richtig: „In solchen Duellen, lässt sich am besten erkennen, wo man nach der Vorbereitung steht“, behauptet Betreuerin Claudia Köning .

So ganz genau scheinen das die FC-Damen momentan nicht zu wissen, denn aus der durchwachsenen Vorbereitung lassen sich kaum Rückschlüsse ziehen. Erschwerend kommt hinzu, dass praktisch die Hälfte des Kaders morgen nicht mit von der Partie ist. Fehlker, Hegemann, Essing , Stein, Shipley, Rengers und Goltsch fehlen aus den unterschiedlichsten Gründen. Zudem steht noch das Okay vom Verband aus, ob Sandra Löchte spielberechtigt ist. Sie ging zuletzt für einen Verein in der Nähe von Köln auf Torejagd. Jetzt kehrte die ehemalige Oberligaspielerin zum FC Vorwärts zurück. Wieder mit dabei ist auch Michael Multhoff , der die Truppe schon früher trainierte und jetzt Manuel Öhmann als Coach ablöste.

Ansonsten setzen die Wet-tringerinnen auf Bewährtes, also den Kader der vergangenen Saison. In der Breite besitzt das Team genug Qualität, sich erneut in der Spitzengruppe festzusetzen. Ein genau definiertes Saisonziel auszugeben, wollten sich Köning und Multhoff gestern verkneifen. Wohin die Reise geht, lässt sich vielleicht schon heute nach dem Derby gegen die Emsdettener Vertretung erkennen.

Anwurf: Heute, 17 Uhr, Ludgerushalle, Wettringen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/401144?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F716998%2F717045%2F
Mark Lorei dreht im Münsterland mehrteilige Webserie
Hauptdarstellerin Milena Straube als Luise von Kummerveldt und Wolf Danny Homann als Heiratskandidat Dr. Büchner beim Trailerdreh zur Webserie im vergangenen September.
Nachrichten-Ticker