Ochtrup
SpVgg überzeugt

Donnerstag, 04.03.2010, 18:03 Uhr

Ochtrup - Das 2:2 (1:1) am Mittwochabend bei Alemannia Salzbergen (Kreisliga A Emsland) wertete Dirk Altkrüger als gelungene Generalprobe für das Punktspiel am Sonntag bei GW Rheine 3. „Mit diesem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, schließlich ist Salzbergen eine Mannschaft, die in Vorbereitungsspielen gegen Teams aus unserem Kreis immer gut ausgesehen hat“, meinte der Coach der SpVgg Langenhorst/Welbergen.

Die Hausherren legten von Beginn an ein hohes Tempo vor, doch die Ochtruper waren die ersten, die für Zählbares sorgten. Nach vier Minuten profitierte Marcel Wenning von einer Unstimmigkeit in der gegnerischen Hintermannschaft und erzielte das 0:1. „Von da an hatten wir die Sache ganz gut im Griff“, resümierte Altkrüger. Bernd Schulze-Bilk hätte den Vorsprung sogar ausbauen müssen. Weil aber Magnus Fehlker bei einer Abwehraktion unglücklich ausrutschte, kamen die Niedersachsen zum 1:1.

Nach dem Wechsel knüpfte die SpVgg nahtlos an die gute Vorstellung aus dem ersten Abschnitt an und ging folgerichtig durch Tim Heinrich erneut in Führung (65.). Bis weit in die Schlussphase behielten die Töpferstädter die Kontrolle, um diese in den letzten zehn Minuten zu verlieren. Nach einer Ecke kassierten sie ihren zweiten Gegentreffer (84.). „Wenn wir immer so spielen würden, würden wir in dieser Saison nicht mehr verlieren“, so Altkrüger.

SpVgg Langenhorst/Welbergen: Hundehege - Münstermann - M. Fehlker, Weßling - Schulze-Bilk, Husken - Murawski, Wenning, Kleine-Rüschkamp - Pliete, Schulte-Sutrum. Fliegend gewechselt: Holtmann, Heinrich, St. Schwering.

Tore: 0:1 Wenning (4.), 1:1 (18.), 1:2 Heinrich (65., Vorarbeit Murawski), 2:2 (84.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/290698?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F716562%2F716681%2F
Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Fußball: 3. Liga: Wechselchaos in Halle – Preußen holen ein 2:2 beim Spitzenreiter
Nachrichten-Ticker