Ochtrup
Vorwärts 2 verliert 19:24

Sonntag, 20.03.2011, 15:27 Uhr

Wettringen - Sportlich ist die Verbandsliga-Reserve von Vorwärts Wettringen seit Samstag abgestiegen. Mit 19:24 (13:13) verlor der Tabellenvorletzte sein Heimspiel gegen die HSG Stemmer/Friedewalde 2 und kann daher die Abstiegsplätze nicht mehr verlassen. Trotzdem könnte es noch zum Klassenerhalt am grünen Tisch reichen, denn die HSG Vlotho /Uffeln wird sich aller Voraussicht nach freiwillig aus der Klasse verabschieden. „Ich habe ein bisschen recherchiert. Es soll zu 80 Prozent feststehen, dass Vlotho/Uffeln sich zurückzieht und wir somit den frei gewordenen Platz einnehmen“, erklärte Vorwärts-Trainer Thomas Brügge .

Was seine Sieben am Samstag dem Publikum in der Ludgerushalle anbot, war nur bedingt verbandsligatauglich. Die erste Halbzeit entsprach noch ganz dem Geschmack Brügges. Da hielten seine Damen gut mit und erwiesen sich den Gästen aus Ostwestfalen als ebenbürtiger Gegner.

Für den Übungsleiter war dann allerdings unerklärlich, was seine Mannschaft nach dem Wiederbeginn ablieferte. Es dauerte bis zur achten Minute, bis Silke Stein den 14. Treffer erzielte - bis eine Minute vor dem Ende blieb der zugleich der einzige in Hälfte zwei. „Das geht gar nicht. Wie wir sowohl in der Offensive als auch in der Defensive gespielt haben, war echt unterirdisch“, kritisierte Brügge sein Team. Gute Leistungen attestierte er lediglich Torfrau Mona Knöpper sowie Melanie Wiecher und Silke Stein.

Tore: Wiecher (7), Stein (6/4), Brüning (2), Unewisse, Naberbäumer, Hegeschulte und Brügge (je 1).

https://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/250060?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F716413%2F716514%2F
Nachrichten-Ticker