Ochtrup
Ochtruper Judoka setzen Akzente

Freitag, 20.05.2011, 16:05 Uhr

Ochtrup - Bei den Judo-Kreismeisterschaften in Mesum setzte der Nachwuchs des SC Arminia Ochtrup wieder einmal Akzente . Am beeindruckendsten gelang das Tom Dierker und Violetta Schulz , die sich in ihren Konkurrenzen für die Bezirksmeisterschaften in Hiltrup qualifizierten.

Tom Dierker (U 14, bis 40 kg) gewann seinen ersten Kampf mit juji gatame (Streckhebelwurf), seinen zweiten Gegner warf er mit einem uki waza (Opferwurf) auf die Matte. Im Finale traf er auf den Mettinger Hen­drik Wichmann. Beide Kämpfer schenkten sich nichts, doch Dierker gelang kurz vor dem Ende ein tani otoshi und wurde damit Kreismeister.

Violetta Schulz (U 14, bis 44 kg) gewann ihre ersten beiden Kämpfe durch harai goshi (Hüftwurf) und o uchi gari (Innensichel) und zog so in das Finale gegen Sabrina Wallochny aus Bevergern ein. Dort unterlief der Töpferstädterin allerdings eine Unachtsamkeit, was sie um den Titel brachte.

Bei der U 11-Kreis-Mannschaftsmeisterschaft wollte die Kampfgemeinschaft Gronau /Ochtrup ihren Vorjahressieg wiederholen. Um in die Endrunde einzuziehen, musste sie in ihrem Pool mindestens Zweiter werden. Das gelang mit Bravour: Bevergern (7:0), Borghorst (7:1), Ibbenbüren (4:3) und Greven (7:0) wurden besiegt, bevor es im Halbfinale gegen Mettingen ging. Der Gegner zeigte sich von den starken Leistungen der Kampfsportler aus Gronau und Ochtrup beeindruckt und verlor mit 2:6, in der Unterwertung mit 20:60.

Jetzt trennte Gronau/Ochtrup nur noch der TV Jahn Rheine von der Titelverteidigung. In einem spannenden Duell verloren die Schützlinge von Trainer Bart Rossy zwar die ersten beiden Kämpfe, doch das brach ihren Siegeswillen nicht. Die zahlreichen Zuschauer sorgten für lautstarke Unterstützung. Die KG Gronau/Ochtrup schaffte die Wende und behauptete sich mit 5:3 (47:30). Zum zweiten Mal in Folge gewann sie damit ungeschlagen den Kreismeistertitel.

Zur siegreichen Mannschaft gehörten: Justin Reinders (bis 25 kg), Leon Schulz (bis 27 kg), Nikita Bender und Björn-Arne Böing (beide bis 29 kg), Mattes Asbrock (bis 31 kg), Oliver Potthoff (bis 34 kg), Nils Wülker (bis 37 kg) sowie Luca Brocks und Kevin Peters (beide bis 40 kg).

Mehr Informationen über Judo in Ochtrup gibt es im Internet. Interessierte sind jederzeit zu einem Probetraining eingeladen.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/237214?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F716413%2F716481%2F
Nachrichten-Ticker