Fußball in der Kreisliga C
Schlusslicht als Spielverderber

Ochtrup -

Mit einem 1:1 musste sich der FC Lau-Brechte am Sonntag beim Schlusslicht FC SW Weiner 3 begnügen. Und das obwohl die Gäste den Gegner phasenweise an die Wand spielten.

Montag, 12.11.2012, 14:11 Uhr

Für ganz oben scheint es für den FC Lau-Brechte in dieser Saison noch nicht zu reichen. Denn schon zum zweiten Mal in dieser Saison gaben die C-Liga-Fußballer aus der Wester Punkte gegen einen Tabellenletzten ab. Am Sonntag beim 1:1 im Derby bei dem FC SW Weiner 3.

Dass es für die Gäste nicht zum geplanten Auswärtssieg reichte, lag an der schlechten Chancenverwertung. „In der ersten halben Stunde haben wir den Gegner an die Wand gespielt und hätten zur Pause mit 4:0 vorne liegen müssen“, ärgerte sich FCL-Trainer Daniel Tillmann. Weil aber nur Kevin Brosda in der Lage war, den Ball im gegnerischen Netz unterzubringen (35.), war die Pausenführung der Lau-Brechter sehr übersichtlich.

Auch nach dem Wechsel blieb die Tillmann-Elf tonangebend, erarbeitete sich aber nicht mehr so viele zwingende Gelegenheiten. Als sich in der Schlussphase auch noch Unkonzentriertheiten einschlichen, bekam die Weiner Oberwasser. Ein Sonntagsschuss von Jens Ehling zum 1:1-Endstand bestrafte die Gäste fünf Minuten vor dem Ende für ihre Unzulänglichkeiten im Abschluss.

FC Lau-Brechte: Bertels – Helfer – Herdering, Thihatmer – Rempe (66. Kerkering), Gövert, M. Speckblanke, Bültbrune – Brosda (60. Grotegerd), Klockenkemper – Roosmann (80. S. Speckblanke).

Tore: 0:1 Brosda (35.), 1:1 Ehling (85.).

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/1263342?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F716410%2F1797320%2F
Nachrichten-Ticker