Der 37. Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup
Hoffenheimer gewinnen den Ochtruper Volksbankcup

Ochtrup -

Die beiden Teams mit der weitesten Anreise standen sich im Finale des Volksbankcups von Arminia Ochtrup gegenüber. Am Ende besiegte 1899 Hoffenheim den Turnierneuling RB Leipzig mit 2:0 und feierte damit den zweiten Erfolg in der Töpferstadt seit 2013. Das Endspiel war eine Sache für Mert Özkaya.

Sonntag, 29.01.2017, 20:01 Uhr

Die U 15-Fußballer von 1899 Hoffenheim wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen das Finale gegen RB Leipzig mit 2:0. Für die Süddeutschen war es der zweite Turniersieg beim Volksbankcup nach 2013.
Die U 15-Fußballer von 1899 Hoffenheim wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewannen das Finale gegen RB Leipzig mit 2:0. Für die Süddeutschen war es der zweite Turniersieg beim Volksbankcup nach 2013. Foto: Thomas Strack

Während die Spieler der TSG 1899 Hoffenheim den Sieg beim 37. Volksbankcup am Sonntagabend mit lautstarken Gesängen feierten, ging deren Co-Trainer Benjamin James angesichts des zweiten Sieges beim Ochtruper Hallenturnier nur ein leichtes Grinsen über die Lippen. Der Coach, der die Mannschaft anstelle des erkrankten Wolfgang Heller betreute, machte kein Geheimnis daraus, dass er mit keinen anderen Erwartungen in die Töpferstadt gereist war. „Wir haben in dieser Saison fast alle Turniere gewonnen. Die Mannschaft ist einfach sehr zweikampfstark und spielintelligent“, erklärte der Coach.

Mit 13 Punkten aus fünf Spielen waren die Kraichgauer souverän in die Endrunde eingezogen. Lediglich gegen den VfL Wolfsburg hatte es nur zu einem 3:3 gereicht. Doch auch das Halbfinale gegen Werder Bremen stellte das Team aus dem Süden vor keine großen Herausforderungen. Mit 6:1 fegten sie die Hanseaten vom Platz, denen die ersten Spiele zu diesem Zeitpunkt offensichtlich schon in den Knochen steckten. Neben Fabian Messina, Marco John und Abdullah Uzunhasanogu war es insbesondere Dreifachtorschütze Mert Özkaya , der seine Mannschaft ins Finale schoss. Zwölf Tore verbuchte der Stürmer am Ende insgesamt auf seinem Konto. Damit sicherte er sich nicht nur den Titel als bester Torschütze des Tages, sondern führt nun auch gemeinsam mit Ögün Gümüstas (Borussia Dortmund) die ewige Torschützenliste des Volksbankcups an.

Ebenfalls mit hohen Erwartungen war das Team von RB Leipzig im Ochtruper Schul- und Sportzentrum empfangen worden. Der Turnierneuling gab sich in der Vorrunde ebenfalls keine Blöße und zog ohne Punktverlust ins Semifinale ein, wo er sich mit dem VfL Wolfsburg duellierte. Auch hier bekamen die Zuschauer zwar keine spannende, aus spielerischer Sicht jedoch eine sehenswerte Partie geboten. Denn die roten Bullen begeisterten mit einem hochklassigen Kombinationsspiel und schnellem Umschalten nach Balleroberungen, sodass am Ende ein verdientes 3:0 auf der Anzeigentafel stand.

Den Wölfen blieb daher nur das Spiel um die Bronzemedaille, das sie im Nord-Duell gegen Werder Bremen mit 3:0 für sich entschieden. „Mit der Platzierung sind wir auf jeden Fall zufrieden, auch wenn das Halbfinale sicherlich nicht so gelaufen ist, wie wir uns das vorgestellt haben“, konstatierte VfL-Coach Mathias Stammann.

Der 37. Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup

1/25
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack
  • Die U15-Fußballer von 1899 Hoffenheim gewinnen den Volksbankcup des SC Arminia Ochtrup. Foto: Thomas Strack

Im Endspiel dauerte es dann lediglich 30 Sekunden, bis Mert Özkaya seinen wohl wichtigsten Treffer des Turniers erzielte und die Hoffenheimer mit dem 1:0 auf die Siegerstraße brachte. Denn den frühen Rückschlag konnten die roten Bullen zu keinem Rückstand wirklich verdauen. Letztlich war es erneut Özkaya, der für den 2:0-Endstand sorgte.

Dass die TSG auch aus spielerischer Sicht die beste Mannschaft war, musste auch Leipzigs Trainer Sebastian Kegel nach Abpfiff eingestehen. Die weite Anreise ins Münsterland habe sich für sein Team allerdings trotzdem gelohnt: „Es ist beeindruckend, was hier in Ochtrup aus einem Hallenturnier gemacht wird. Die Stimmung ist immer super und vor allem nie negativ“, so der Trainer.

Anzeige
http://event.yoochoose.net/news/705/consume/10/2/4593784?categorypath=%2F2%2F84%2F61%2F3661143%2F94%2F35355%2F4846711%2F4846714%2F
Nachrichten-Ticker